Spinatsalat mit Cranberries | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 Sterne von 5)

Spinatsalat mit Cranberries | Rezept

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 80 g getrocknete Cranberries
  • 600 g grüne Bohnen
  • 125 g Kirschtomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 g Walnüsse
  • etwas Kresse
  • 100 g Tofu natur
  • 1 mittelgroßes Stück Ingwer
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Spinatsalat mit Cranberries

Dieser Salat ist die perfekte Mahlzeit zwischendurch, denn getrocknete Cranberries sind neben Vollkornprodukten, frischem Gemüse und Obst gute Ballaststoff-Lieferanten. 100 g der aromatischen Früchte enthalten 5,7 g Ballaststoffe. Damit sind sie ein hervorragender Snack zwischen den Mahlzeiten. Sie erhöhen aber auch den Ballaststoffgehalt vieler Rezepte und tragen so zu einer schnelleren Sättigung bei.

Spinat wiederum hat einen hohen Gehalt an Mineralien, Vitaminen und Eiweiß. Falsch ist allerdings die Legende vom hohen Eisengehalt. Diese geht auf eine falsche Wiedergabe einer korrekten wissenschaftlichen Berechnung aus, die auf getrocknetem Spinatpulver basierte. Das Ergebnis wurde nämlich auf frischen Spinat übertragen, obwohl dieser je 100 Gramm aufgrund des hohen Wassergehalts nur rund ein Zehntel an Eisen enthält. Das wichtigste aber: unser Spinatsalat mit Cranberries schmeckt vorzüglich und ist schnell zubereitet.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Blattspinat mit Rosinen und Mandeln
– Rezept: Spinatsalat mit Avocados und Cranberries
– Rezept: Walnuss-Petersilien-Salat (vegan)
– Rezept: Gegrillte Zucchini mit Cranberry-Petersilien-Salat
– Vegetarische Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren …