Schinken im Brotteig | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 Sterne von 5)

Schinken im Brotteig | Rezept

Zutaten (für ca. 8 Portionen):

  • 10 g frischer Germ
  • 400 g griffiges Mehl
  • 100 g Vollkornmehl (Roggen oder Dinkel)
  • 1 TL Kristallzucker
  • 100 ml zimmerwarmes Bier
  • 1 Eiklar
  • 250 g frischer Kren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 kg Selchfleisch (Schinken-Teilsames)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • Salz, Pfefferkörner

Knallbunte Eier, eine feine Pinze und ein saftiger Schinken im Brotteig gehören zu Ostern in Österreich zu den gepflegten kulinarischen Brauchtümern und Traditionen. Sie schmecken nicht nur köstlich, sondern machen den Ostertisch auch optisch zu einer opulenten, bunten Tafel, an der man gerne zusammensitzt und gemeinsam genießt. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, Schinken im Brotteig lässt sich mühelos selbst zubereiten.

Benötigt werden lediglich ein gutes Selchfleisch (am besten Teilsames vom Schinken) und ein bisschen Gedulc für den Brotteig. Die Zubereitung ist dann einfach, das Ergebnis ist aber spektakulär. Der Schinken im Brotteig eignet sich dann zum Osterbrunch genauso wie zum festlichen Abendmahl und wird Familie und Gäste gleichermaßen in Verzückung versetzen.

Schinken im Brotteig | Rezept

Vorbereitungszeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Gesamtzeit: 22 Stunden, 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Zu Ostern geht nichts über einen selbst gemachten Schinken im Teigmantel. Außen knuspriger Brotteig, innen saftiges Selchfleisch - hier unser Rezept.

Zutaten

  • 1 kg Selchfleisch (Schinken-Teilsames)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfefferkörner
  • 10 g frischer Germ
  • 400 g griffiges Mehl
  • 100 g Vollkornmehl (Roggen oder Dinkel)
  • 1 TL Kristallzucker
  • 100 ml zimmerwarmes Bier
  • 1 Eiklar
  • 250 g frischer Kren
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • 1. Für den Brotteig zuerst den Germ in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. ?
  • 2. Nun beide Mehlsorten mit Zucker, 1 TL Salz, Bier und Eiklar zu einem festen, glatten Teig verkneten und 4 Minuten mit den Händen ordentlich „abschlagen“. Anschließend den Teig mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort mindestens 60 Minuten aufgehen lassen.
  • 3. Suppengrün putzen, Zwiebel schälen und halbieren. 800 ml Wasser mit Zwiebel und Suppengrün aufkochen. Fleisch, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt und Pfefferkörner hinzufügen. Fleisch etwa 1 Stunde weichkochen, vom Herd nehmen und in der Suppe auskühlen lassen.
  • 4. Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Platte (30 x 40 cm) ausrollen. Schinken (Geselchtes) in die Mitte des Teiges legen und den Teig darüber zusammenschlagen. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. An einem warmen Ort abermals ca. eine Stunde aufgehen lassen.
  • 5. Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft) vorheizen. Schinken im Teig auf unterster Schiene ca. 60 Minuten goldbraun backen.
  • 6. Herausnehmen und mit kaltem Wasser bestreichen, so bekommt der Teig eine knusprige Kruste. Kren schälen und fein reiben. Mit Zitronensaft und 1 Prise Salz mischen.
  • Tipp: Schinken im Brotteig in Scheiben schneiden und mit dem Kren servieren.


Linktipps

– Lammbraten mit Fisolen und Schmortomaten
– Rezept: Osterpinze
– Rezept: Süßes Osterlamm
– Rezept: Püree mit Pilzen und Ei
– Wie gesund ist das Ei?
– weitere Rezepte Feiertagsessen & Festmenüs

Das könnte Dich auch interessieren …