Roter Linsensalat mit Hühnchen | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 Sterne von 5)

Roter Linsensalat mit Hühnchen

Zutaten (4 Portionen):

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 5 EL Diät 3-Pflanzenöl
  • frischer Ingwer
  • frische rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g rote Linsen
  • Jodsalz
  • 200 g Zuckerschoten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Zitronensaft
  • frische Pfefferminze
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 100 g Frisesalat
  • Holzspieße

Roter Linsensalat mit Hühnchen – Zubereitung:

  • Hähnchenbrust waschen, trockentupfen, würfeln und 30 Minuten in einer Marinade aus 1 EL Diät 3-Pflanzenöl, etwas geriebenem Ingwer, feingehackter Chilischote und 1/2 zerdrückten Knoblauchzehe ziehen lassen.
  • Linsen nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, mit kaltem Wasser abschrecken und erkalten lassen.
  • Zuckerschoten in Salzwasser 2 Minuten blanchieren, ebenfalls abschrecken. Früh-lingszwiebeln putzen, waschen und in Streifen schneiden.
  • Für das Dressing Zitronensaft mit 4 EL Diät 3-Pflanzenöl verschlagen, feingehackte Minze, geriebenen Ingwer, feingehackte Chilischote, Salz und Pfeffer daruntermischen.
  • Rote Linsen, Zuckerschoten und Frühlingszwiebeln mit dem Dressing mischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit Hähnchenbrust auf Holzspieße schieben und von jeder Seite 5-6 Minuten braten. Gewaschenen Frise in Stücke zupfen, unter den Linsensalat mischen und mit den Spießen auf 4 Tellern anrichten.

4 Portionen, Zubereitung ca. 60 Minuten

Brennwert pro Portion ca: 1.790 KJ/ 425kcal
Nährwerte pro Portion ca: Eiweiß: 44g, KH: 33g, F:13g ges, Cholesterin: 83mg

In den kleinen Linsen steckt eine Menge gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe (die kleinen Hülsenfrüchte enthalten viel hochwertiges Eiweiß), diese machen sie zum idealen (Winter)Gemüse und zu günstigem Fleischersatz mit sämiger Konsistenz. Verzehrt werden ausschließlich die Samen der Linsenpflanze. Linsen dürfen nicht roh verzehrt werden, denn sie enthalten unbekömmliche und sogar giftige Inhaltsstoffe (z.B. Lektine), die aber durch Kochen unschädlich gemacht werden.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Sorten, im Handel bekommt man hauptsächlich braune Tellerlinsen (meist ungeschält, hauptsächlich als Konserve), Rote Linsen (kleiner, bereits geschält und teilweise auch halbiert), Berglinsen, Beluga-Linsen (ähneln optisch dem Beluga-Kaviar, daher der Name), Gelbe Linsen, Französische Linsen (Puy-Linsen). Wir haben für unser Rezept Roter Linsensalat mit Hühnchen die namensgebenden roten Vertreter gewählt, da sie besonders schnell gar sind.

*** Der aktuelle Buchtipp ***

Linktipps

– Rezept: Linsen mit Speck
– Rezept: Murkha Dal (indischer Linsentopf)
– Rezept: Linsen mit Semmelknödel
– Rezept: Knusprige Ente auf Rahm-Linsen
– Rezept: Ananas-Linsen-Salat
– Rezept: Gefüllte Strudelblätter mit Hühnerbrust
– Gesunde Kochrezepte

Das könnte Dich auch interessieren …