Perlhuhnbrüstchen mit Polenta | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 Sterne von 5)

Perlhuhnbrüstchen mit Polenta, Rezeptfoto

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
  • 400 ml Geflügelfond (ev Glas)
  • 125 g Polenta-Grieß
  • 200 ml Schlagobers
  • Saft u. Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • 80 g getr. Cranberries
  • 1 EL Petersilie zum Bestreuen
  • 4 Perlhuhnbrüstchen à 175 g (mit Schenkelchen)
  • 2 Stiele Salbei
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Cayennepfeffer

Perlhuhnbrüstchen mit Polenta-Cranberry-Creme – Zubereitung:

1. Die Haut der Perlhuhnbrüstchen vorsichtig lösen und jeweils 2-3 Salbeiblätter darunter schieben. Haut wieder über das Fleisch ziehen und andrücken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Perlhuhnbrüstchen von beiden Seiten darin anbraten. Pfanne von der Kochstelle nehmen. Perlhuhnbrüstchen auf die Fettpfanne des Backblechs legen und mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Übrigen Salbei mit aufs Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad (Gas: Stufe 2, Umluft: 120 Grad) ca. 30-40 Minuten braten.

2. Zwiebel und nach Belieben Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Geflügelfond angießen und aufkochen. Polenta-Grieß und Obers einrühren und unter Rühren kurz stark erhitzen. Dann zugedeckt 10 Minuten quellen lassen. Mit Zitronenschale und -saft sowie Salz und Pfeffer abschmecken. 60 g Cranberries unterrühren.

3. Perlhuhnbrüstchen mit der Polenta-Creme anrichten und mit den übrigen Cranberries und der gehackten Petersilie bestreut servieren. Dazu gedünstete Karotten reichen.

Ernährungsinfo: Das Fleisch des Perlhuhns nicht nur geschmacklich etwas Besonderes, sondern auch für die gesunde Ernährung bedeutend. Der außerordentlich geringe Anteil an Fett – so hat z.B. das Fleisch der Keule hat nur 2,7% Fett – macht es zum Hausgeflügel mit dem geringsten Fettgehalt überhaupt. Zudem hat es einen extrem niedrigen Cholesterin-Gehalt, ist also auch bei Diätgerichten eine gute Wahl.

Mit dem Helmperlhuhn wurde eine Art vom Menschen domestiziert und zum Haustier gemacht. Das Hausperlhuhn braucht viel mehr Auslauf als herkömmliche Nutzhühner, absolute Freiheit und muss fliegen können. Seinen hervorragenden Geschmack erhält es durch instinktive Selbsternährung, die auf seine Herkunft als afrikanisches Federwild hindeutet. Das Perlhuhn wächst wesentlich langsamer als das normale Huhn, aus diesem Grund ist es auch von unseren Höfen fast verschwunden und zählt insgesamt zu den gefährdeten Nutztierrassen.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 536 kcal / 2240 kJ
Eiweiß: 40,5 g
Fett: 24,5 g
Kohlenhydrate: 40 g

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Schnelle Küche ***

Linktipps

– Rezept: Perlhuhn in Rotgipflersaft
– Rezept: Gefüllte Putenbrust mit Cranberry-Sauce
– Rezept: Putenstreifen in Cornflakespanier
– Rezept: Gebratene Hühnerbrust mit Mozzarella und Tomaten
– Wertvolle Speiseöle: gesunder Genuss
– Fleisch- und Geflügelgerichte
– Warenkunde: Fleisch & Geflügel
– Kalorientabelle: Geflügel

Foto: www.cranberries-usa.at

Das könnte Sie auch interessieren...