1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 Sterne von 5)
Glasierte Maroni | Rezept

Glasierte Maroni | Rezept

glasierte Maroni, Rezept

Zutaten (für 4-6 Portionen):

  • 200 g geschälte und gegarte Maroni (Esskastanien, Maronen)
  • 50 g Zucker
  • 2 cl Ahornsirup
  • 20 g Butter
  • 10 cl Obers (Sahne)
  • 1 cl Kirschwasser


Naschkatzen aufgepasst: Glasierte Maroni

1.) Den Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren. Dann mit Ahornsirup ablöschen und die Butter zugeben.

2.) Mit Obers (Sahne) auffüllen und etwas einkochen lassen. Dann die Maroni kurz mitdünsten und nach Wunsch mit Kirschwasser abschmecken.

Tipp: Als Nachspeise mit Vanilleeis und Wildpreiselbeeren servieren. Passt aber auch als Beilage zu Wild hervorragend.

Zubereitungszeit: 15 min. gesamt

Ernährungsinfos: In Südeuropa waren Esskastanien (Edelkastanien) jahrhundertelang Grundnahrungsmittel, für die ärmere Bevölkerung sind sie es zum Teil bis heute. Sie werden getrocknet, gemahlen und zu Brot oder Kuchen verarbeitet. Bei uns kennt man sie vor allem als Füllung für Gänsebraten. Man kann mit ihnen aber auch Risotto verfeinern oder sie pürieren und mit Crème fraîche zu einer Suppe, mit Kirschwasser und Schlagsahne zu einem Dessert machen.

Sie enthalten übrigens nur zwei Prozent Fett, dafür aber reichlich Kalium, Magnesium, B-Vitamine, Vitamin E und C. Die Maroni (Maronen) sind also eine leckere und dazu noch gesunde Verführung. Sie wirken ausgleichend auf das Nervensystem. Dahinter steckt der hohe Gehalt an B-Vitaminen und Phosphor. Für geistig und körperlich Erschöpfte sind sie ein wahres Aufputschmittel natürlicher Art. Schon die Kloster- und Kräuterfrau Hildegard von Bingen wusste das.

Linktipps:

– Rezept: Glühwein-Cranberries
– Rezept: karamellisierte Feigen mit Chili
– Rezept: Nougatknödel mit Nussbrösel
– Rezept: Apfel-Rosinen-Krapfen
– Rezept: Topfenknödel auf Erdbeer-Rhabarberkompott
– Rezept: Gebackene Erdbeeren
– Die besten heimischen Leckerbissen & Schmankerl-Produzenten