Galettes bretonnes | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,64 Sterne von 5)

Galettes bretonnes - pikante Crepes aus Buchweizen

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 330g Buchweizenmehl
  • 750ml Wasser
  • 1 Ei
  • 10g grobes Salz

Galettes bretonnes – pikante Crêpes aus Buchweizenmehl

In unseren Breiten ist Buchweizen in den letzten Jahrzehnten eher in Vergessenheit geraten, in anderen Gegenden zählt er aber seit jeher zu einem fixen kulinarischen Bestandteil der regionalen Küche. Galettes, also die pikanten Crêpes aus der Bretagne, sind ohne Buchweizenmehl undenkbar. Seit einigen Jahren findet auch bei uns ein regelrechtes Revival des Pseudogetreides (Buchweizen hat mit Weizen trotz des Namens nichts zu tun, sondern gehört botanisch zur Familie der Knöterichgewächse) statt, hauptsächlich deshalb, weil es kein Klebereiweiß (Gluten) enthält und daher auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie geeignet ist.

Erst der für Buchweizen typische leicht bittere, sehr kräftige Geschmack macht die Galettes bretonnes so einzigartig. Während das Rezept im Westen der Bretagne, z.B. in der Finistère, aus Milch, Wasser, Eier und Buchweizenmehl besteht, besteht es im Osten der Bretagne traditionell ausschließlich aus Buchweizenmehl, Wasser und Salz. Hier unser Rezept für die köstlichen aus der Bretagne stammenden Buchweizenpfannkuchen. Für die Zubereitung ist ein Schieber (Teigrechen) vorteilhaft, da er hilft den Teig – der ja ohne Milch auskommt – in der Pfanne zu verteilen.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Palatschinken Grundrezept
– Rezept: Waffeln sebstgemacht
– Rezept: Cranberry Waffeln
– Buchweizen – altes Korn neu entdeckt
– Was macht eine exzellente Galette aus?
– Vegetarische Rezepte