Palatschinken Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, Durchschnitt: 3,89 Sterne von 5)

Palatschinken Rezept

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 EL Kristallzucker
  • Prise Salz
  • 5 EL Öl (zum Backen)
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 4 Eier
  • 500 ml Milch

Tipp: Anstatt mit Zucker können Sie den Palatschinkenteig auch mit Honig oder Ahornsirup süßen. Wenn Sie den Zucker ganz weglassen und dafür etwas mehr Salz dazugeben, dann haben Sie den idealen Palatschinkenteig für pikante Palatschinken bzw. Fritatten. Um einen besonders lockeren und luftigen Teig zu erhalten können Sie anstatt der vollen Menge Milch auch etwas Mineralwasser verwenden – das Mineralwasser bewirkt einen besonders lockeren, fluffigen Palatschinkenteig.

Palatschinken gibts auf der ganzen Welt

Palatschinken, bzw. Abwandlungen der aus Ei, Milch und Mehl gebackenen Fladen gibt es auf der ganzen Welt. Ob Eierkuchen, Pfann(e(n))kuchen, Eierpfannkuchen, Flädle, Eierpuffer, Omelettes, Crêpes, Plinsen… – alles besteht aus den gleichen Grundzutaten wie ‚unsere‘ Palatschinken.

Je nach Herkunft und verwendeten Zutaten gibt es neutral schmeckende, süsse oder salzige Palatschinkengrundteige. Dementsprechend werden dem Grundteig verschiedenste Zutaten beigemengt: Salz, Zucker, Kräuter, Gewürze, Früchte, bzw. Fruchtschalen… Manchmal werden statt Milch auch andere Flüssigkeiten wie Buttermilch, Obers, Bier, Soda- oder Mineralwasser verwendet oder auch nur beigemengt.

Zur Zubereitung des Teiges wird meistens Weizenmehl verwendet; regional gebräuchlich sind auch Buchweizen, Hirse und anderen Getreidearten, aber auch andere stärkehaltige Zutaten, zum Beispiel Mehle oder Pasten aus Kartoffeln Maroni oder auch Kichererbsen werden in manchen Regionen zur ZUbereitung der Palatschinken verwendet.

Ernährungsinformation: Ob klassische Marmeladen- oder Topfenpalatschinken, oder Palatschinkenteig für Frittaten, als Tortilla oder der Klassiker der Wiener Küche, der Kaiserschmarrn. Mit dem Palatschinkenteig Grundrezept lassen sich wunderbare vielfältige Gerichte zubereiten. Es ist vor allem einfach und somit für jedermann leicht nachzumachen. Bloß das richtige Umdrehen will gelernt sein:

Nach ca. 2 Minuten schieben Sie vorsichtig einen Pfannenwender oder eine Backschaufel unter die Palatschinke und heben sie ein wenig an. Ist sie noch sehr blass und klebt noch etwas an der Pfanne, noch einige Zeit abwarten. Perfekt ist die Palatschinke dann, wenn sie eine schön goldbraune Farbe hat. Dann sollte sie sich auch durch leichtes Rütteln in der (beschichteten) Pfanne bewegen. Die Palatschinke ist nun fertig zum Umdrehen! Einfach die Bratschaufel unter die Palatschinke schieben und mit Schwung umdrehen. Je schneller das geht, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Palataschinke reißt.

Palatschinken Rezept

Gesamtzeit: 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Palatschinken Rezept

Egal ob Marmeladepalatschinken, Nusspalatschinken, Eispalatschinken - einfach nach zu kochendes Palatschinken-Grundrezept mit Einkaufsliste

Zutaten

  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 4 Eier
  • 500 ml Milch

Zubereitung

  • 1. Für den Palatschinkenteig die Eier mit der Milch verquirlen, den Zucker einrühren, ein Prise Salz dazugeben und gut verrühren.
  • 2. Zum Schluss das Mehl dazusieben und gut untermengen. Um Klumpen zu vermeiden, sollten alle Zutaten dieselbe Temperatur haben. Falls sich trotzdem Mehlklumpen im Palatschinkenteig gebildet haben, einfach durch ein Küchensieb laufen lassen.
  • 3. Den Teig ca. 20 Minuten lang rasten lassen und dann weiter zu Palatschinken verarbeiten. Das Rasten dient dazu, den Kleber im Mehl zu entwickeln.

*** Die aktuellen Buchtipps: Desserts und Süßspeisen ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Eispalatschinken
– Rezept: Apfel-Calvados Palatschinken
– Rezept: Schlosserbuben mit Vanillesauce
– Rezept: Nuss-Nougat Crepes auf Marillensauce
– Rezept: Waffeln sebstgemacht
– Feine Nachspeisen & Desserts

Das könnte Sie auch interessieren...