Frischkäse-Cranberries-Kügelchen auf frischem Salat der Saison | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 Sterne von 5)

Frischkäse, Salat, Vorspeise, copyright www.cranberries-usa.at

Zutaten (für 4 Portionen):

    Sauce:

  • 4 EL Cranberry-Nektar
  • 4 EL Sauerrahm
  • 1 TL geriebener Kren (Meerrettich)
  • 1 – 2 EL Nussöl oder Sonnenblumenöl
  • 200 g Frisch- oder Ziegenfrischkäse
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 1/2 Bund gemischte Kräuter
    (z. B. Minze, Petersilie, Schnittlauch oder Thymian)
  • 2 EL Sesam-Samen
  • 1 kleiner Kopf Salat
    ( z. B. Friséesalat, Feldsalat oder Kopfsalat)
  • 1 – 2 Orangen
  • Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)

1.) Getrocknete Cranberries hacken. Kräuter waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und ebenfalls hacken. Cranberries, Kräuter und Sesam in einem tiefen Teller mischen. Käse mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. Mit einem Teelöffel nussgroße Portionen abstechen, in den Teller mit den Cranberry-Bröseln abstreifen, in den Bröseln wenden und zwischen den Handflächen kurz rund rollen. Die Bällchen bis zum Servieren zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

2.) Salat waschen, putzen und trockenschleudern. Orangen mit einem scharfen Messer schälen, filetieren und die weiße Haut abziehen. Orangenfilets in dünne Scheiben schneiden, die Kerne dabei entfernen.

3.) Alle Zutaten für die Sauce verrühren, kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren Salat, Orangenscheiben und Frischkäsekugeln auf vier Teller verteilen und die Sauce über die Salatblätter träufeln.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Tipp: Sie können die fertigen Frischkäse-Pralinen auch in kleine Pralinenhülsen aus Papier setzen und zum Aperitif mit einem Glas Weißwein oder Prosecco servieren.

Nährwertangaben (pro Portion):

Energie: 298 kcal / 1251 kJ
Eiweiß: 8,1 g
Fett: 20,9 g
Kohlenhydrate: 73,1 g

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Schlank im Schlaf - das Kochbuch

Schlank im Schlaf – Das Kochbuch: 150 Insulin-Trennkost-Rezepte
für morgens, mittags, abends (Broschiert)

Das Ernährungskonzept, nach dem das Schlank-im-Schlaf-Programm funktioniert, heißt Insulin-Trennkost. Insulin-Trennkost bedeutet essen nach der Bio-Uhr: Morgens sorgen Kohlenhydrate für einen Warmstart in den Tag. Mittags gibt es Mischkost und abends hauptsächlich Eiweiß und Vitamine.

So schaltet der Körper nachts auf Fettabbau und man nimmt im Schlaf ab. Der Vorteil: Man muss weder Kalorien noch Punkte zählen. Wichtig ist vielmehr, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen. Der Nachteil (für alle, die gern snacken): Zwischen den drei Hauptmalzeiten gibt es mindestens fünf Stunden nichts. Diese Pausen sind nötig, damit der Insulinspiegel nach dem Essen wieder absinken kann.

Kundenrezension: „Es funktioniert wirklich: einleuchtende Methode, super erklärt – tolle Rezepte!“

—- Anzeige —-

Linktipps

– Rezept: Vollkorn-Bagel mit Frischkäse
– Rezept: Truthahn-Sandwich mit Radieschen
– Rezept: Fitnesstoast mit Hüttenkäse
– Rezept: Spinatsalat mit Cranberries
– Rezept: Karottensuppe mit Cranberries
– weitere vegetarische Rezepte

Das könnte Dich auch interessieren …