Ajvar selbst gemacht | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 Sterne von 5)

Ajvar selbst gemacht | Rezept

Zutaten (für 1 großes Glas – ca. 700 g):

  • 2 kg aromatische rote Spitzpaprika
  • 4 EL Essig
  • 2 TL Zucker zum Abschmecken
  • Salz, Sonnenblumenöl

Ajvar, Havjar, würzige Paprikapaste

Ajvar ist ähnlich wie etwa Baklava oder Dugh (Ayran, Lassi) ein Gericht, das überregional weit über Landesgrenzen hinaus in einem bestimmten Gebiet, vom Mittelmeerraum, über den Balkan bis in den Vorderen Orient, in unterschiedlichen Varianten und Bezeichnungen bekannt ist. In Griechenland und der Türkei wird er ebenso geschätzt wie in Albanien, Serbien, Kroatien und Bulgarien.

Die puristischste Form ist zweifellos der Kaviar des Balkan (die Bezeichnung geht auf das türkische Wort “havjar” für Kaviar zurück). Besonders bekannt für die hohe Qualität der Zubereitung ist die Region im Grenzgebiet zwischen Serbien, Kosovo und Bulgarien, wo bei der Rezeptur nur reife geröstete Paprika, etwas Essig und Salz verwendet werden. Entscheidend ist die Qualität der Zutaten (die Paprika stammen von autochtonen hocharomatischen Sorten) und die Geduld bei der Zubereitung. Letztere ähnelt übrigens jener der Herstellung von Powidl bei uns – es wird so lange eingekocht und reduziert, bis das pure Aroma in dem Paprikamus übrig bleibt.

gegrillte Paprika

Das Bild entstand beim Wiki Loves Food 2017 in Macedonia vom User Мирјана Садиковиќ.
unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international“

Das Ergebnis des serbischen Originalrezeptes ist überwältigend: ganz ohne Zugabe von Knoblauch, Tomaten oder Melanzani entsteht eine cremige Paprikapaste mit ganz dezentem Raucharoma. Herrlich zu Gegrilltem, zu Salaten oder einfach pur mit etwas Weißbrot genossen. Hier unser Rezept:

*** Die aktuellen Buchtipps: erotische Rezepte ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock) und WikiCommons (2. Foto)

Linktipps

– Rezept: Sambal Oelek selbst gemacht
– Rezept: Ananas Chili Aufstrich
– Rezept: Lammspieße mit Djuvec-Reis
– Rezept: Schaschlik
– Rezept: Kräuterbutter selber machen
– Chilis: köstliche Scharfmacher für die gesunde Küche