1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,14 Sterne von 5)
Wiener Topfenstrudel | Rezept

Wiener Topfenstrudel | Rezept

Topfenstrudel

Zutaten für 8 Knödel

  • 120 g Kristallzucker
  • Zitronenschale
  • 100 g Rosinen
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Prise Salz
  • Vanille
  • 1 Pkg. Strudelteig
  • 500 g Magertopfen
  • 375 ml Sauerrahm
  • 80 g Staubzucker
  • 100 g Butter
  • 5 Eier


Strudel gibt es in zahlreichen Varianten und Füllungen, ihr Ursprung dürfte im ehemaligen Reichsgebiet der Habsburger liegen. Jedenfalls sind die meisten Rezepte aus der ehemaligen österreich-ungarischen Monarchie überliefert und der Wiener Topfenstrudel nimmt einen promineneten Platz ein. Er besteht aus feinem Studelteig, ist mit Topfen und/oder Rahm gefüllt und ist mittlerweile ein fixer Bestandteil der süßen Wiener Küche.

Während die Zutaten einfach sind – Strudelteig wird aus Weizenmehl (Type 550), Wasser und flüssiger Butter bzw. Margarine Speisefett oder Öl hergestellt – ist die Zubereitung aufwendig. Intensives Walken, Kneten und Schlagen sowie eine längere Ruhezeit vor der Verarbeitung sind notwendig und ermöglichen erst das extreme Auswalzen oder Ausziehen des Teiges, der im Idealfall so dünn wird, dass er im ungebackenen Zustand durchscheinend ist aber dennoch nicht reißt. Auch wenn ein Versuch allemal lohnt, haben wir für unser schnelles Rezept auf fertigen Strudelteig zurückgegriffen.

Topfenstrudel | Rezept

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Gesamt: 50 Minuten

Portionen: 6 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Schnelles Rezept für einen herrlichen Wiener Topfenstrudel. Mit einfacher Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zutaten

  • 1 Pkg. Strudelteig
  • 500 g Magertopfen
  • 375 ml Sauerrahm
  • 60 g Staubzucker
  • 100 g Butter
  • 60 g Kristallzucker
  • Zitronenschale
  • Saft einer Zitrone
  • 100 g Rosinen
  • 5 Eier
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Prise Salz
  • Vanille

So wird's gemacht:

  • 1. Für den Topfenstrudel das Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier ausrollen, darauf den ausgerollten Strudelteig legen.
  • 2. Für die Topfenfülle Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eier in Eiklar und Dotter trennen.
  • 3. Eiweiß mit Kristallzucker aufschlagen bis es steif ist.
  • 4. Zimmertemperierte Butter mit Staubzucker, Salz, Zitronenschale, Saft einer Zitrone und dem Vanillemark cremig rühren. Nach und nach Dotter unterrühren. Sauerrahm, gut ausgedrückten Topfen und Rosinen einmengen.
  • 5. Nun den aufgeschlagenen Eischnee unter die unter die Topfenmasse heben und gut durchmischen.
  • 6. Die Masse auf auf zwei Drittel des Teiges streichen. Den frei bleibenden Teil mit flüssiger Butter bestreichen und den Strudel von der bestrichenen Seite her einrollen und die Ende fest andrücken. Ein Ei versprudeln und den Strudel damit bestreichen.
  • 7. Im Backrohr etwa 35 Minuten goldbraun backen.
    Tipp:
  • Wenn möglich greifen Sie auf Bauerntopfen zurück - der ist viel trockener und daher besonders gut für die Zubereitung geeignet. Ansonsten drücken Sie den handelsüblichen Topfen gut aus, sodass er möglichst viel Wasser abgibt.

Österreichische Mehlspeisen
Preis: EUR 29,90
64 neu von EUR 29,904 gebraucht von EUR 28,41

Linktipps:

– Rezept: Wiener Apfelstrudel
– Rezept: Topfen-Marillenknödel
– Rezept: Topfenauflauf mit Kiwi-Trauben-Salat
– Rezept: Topfenknödel mit Ingwer-Hollerröster
– Nachspeisen & Desserts | Rezepte

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.