Wiener Topfenstrudel | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,40 Sterne von 5)

Wiener Topfenstrudel | Rezept

Zutaten für 8 Knödel

  • 1 Pkg. Strudelteig
  • 500 g Magertopfen
  • 375 ml Sauerrahm
  • 80 g Staubzucker
  • 100 g Butter
  • 5 Eier
  • 120 g Kristallzucker
  • Zitronenschale
  • 100 g Rosinen
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Prise Salz
  • Vanille

Strudel gibt es in zahlreichen Varianten und Füllungen, ihr Ursprung dürfte im ehemaligen Reichsgebiet der Habsburger liegen. Jedenfalls sind die meisten Rezepte aus der ehemaligen österreich-ungarischen Monarchie überliefert und der Wiener Topfenstrudel nimmt einen promineneten Platz ein. Er besteht aus feinem Studelteig, ist mit Topfen und/oder Rahm gefüllt und ist mittlerweile ein fixer Bestandteil der süßen Wiener Küche.

Während die Zutaten einfach sind – Strudelteig wird aus Weizenmehl (Type 550), Wasser und flüssiger Butter bzw. Margarine Speisefett oder Öl hergestellt – ist die Zubereitung aufwendig. Intensives Walken, Kneten und Schlagen sowie eine längere Ruhezeit vor der Verarbeitung sind notwendig und ermöglichen erst das extreme Auswalzen oder Ausziehen des Teiges, der im Idealfall so dünn wird, dass er im ungebackenen Zustand durchscheinend ist aber dennoch nicht reißt. Auch wenn ein Versuch allemal lohnt, haben wir für unser schnelles Rezept auf fertigen Strudelteig zurückgegriffen.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Wiener Apfelstrudel
– Rezept: Topfen-Marillenknödel
– Rezept: Topfenauflauf mit Kiwi-Trauben-Salat
– Rezept: Topfenknödel mit Ingwer-Hollerröster
– Nachspeisen & Desserts | Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...