1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,86 Sterne von 5)
Satay-Spiesse mit Erdnuss-Sauce | Rezept

Satay-Spiesse mit Erdnuss-Sauce | Rezept

Satay-Spiesse

Zutaten (4 Personen):

  • 600 g Hühnerbrust
  • 1/4 Koriander, gemahlen; Kümmel, gemahlen; Pfeffer
  • 1/4 Tumeric Powder (Gewürzmischung aus dem Asiashop)
  • 1/2 TL Curry
  • 10 g Ingwer
  • 1/2 TL Zitronengras, fein geschnitten
  • 1/2 TL Salz
  • 5 Knoblauchzehen
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 EL Öl
  • geröstete ungesalzene Erdnüsse: 110 Gramm
  • 3 in Streifen geschnittene Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1 Esslöffel guter Honig
  • 2 Teelöffel Sojasauce
  • 250 Milliliterr Wasser
  • 2 EL Zucker
  • kleine Holzspießee
Diesen Artikel drucken


Gegrillte Satay-Spiesse mit Erdnuss-Sauce

1. Hühnerbrust in dünne Streifen schneiden, ca. 3,5 cm breit. Alle Gewürze mit dem fein geschnittenen Zitronengras und dem gehackten Knoblauch vermischen und in die Kokosmilch geben. Zucker und Öl zugeben und alle Zutaten gut verrühren.

2. Hühnerstücke zugeben und 2 Stunden lang marinieren.

3. Hühnerstücke auf die Holzspieße stecken. Marinade in einem Topf zum Kochen bringen. Hühnerstücke grillen und beim Wenden mit der Marinade bestreichen.

Zubereitung /Erdnußsauce:

Für die Erdnusssauce Erdnüsse, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Currypulver, Kreuzkümmel, Koriander, Honig, Sojasauce und Wasser in einem Mixer pürieren und anschließend in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 3 Minuten unter ständigem Rühren anbraten, bis die Flüssigkeit reduziert und die Sauce dickflüssig ist.

Tipp: Wenn Sie die Satayspieße über dem Feuer zubereiten wollen, sollten die Spieße ebenfalls eine halbe Stunde in kaltes Wasser eingelegt werden, damit sie nicht verkohlen. Zu den Spießen eignet sich hervorragend duftender Thaireis, man kann die Speise aber auch als reine Vorspeise nehmen und mit Weißbrot servieren. In Thailand sind Satayspieße mit Schweinebauch weit verbreitet. Der Fettanteil des Bauches setzt eine zusätzliche Gemacksnote. Hierzulande wird gerne Hühnerfleisch verwendet, allerdings ist auch Schweine- oder Rindfleisch möglich.

Nährwertangaben: pro Portion (Spiesse ohne Sauce): 248 kcal / 35g Eiweiß / 7g Fett / 10g Kohlenhydrate

Zubereitungszeit: 20 Min.

Weber's Seafood: Die besten Grillrezepte (GU Weber Grillen)
Preis: --
  • Rezepte für die kulinarische Meeresvielfalt rund ums Grillen!
  • Neues Standardwerk rund ums Thema Seafood grillen.

Linktipps:

– Rezept: Grillteller mit Gemüse
– Rezept: Sommerlicher Grillteller
– Rezept: gegrillte Honigrippchen mit Ananas
– Rezept: Kräuterkotelett mit Grillgemüse
– Rezept: Grillgemüse mit Kräuterbaguette
– Rezept: Lammkoteletts mit Rosmarinkartoffeln
– Rezept: gegrillte Goldbrasse mit Kräuterfülle
– Rezept: gegrilltes Sommergemüse mit Chili-Öl (scharf)
– Rezept: Lachsforelle vom Grill
– Rezept: Lachs-Zitronen-Spieße

– weitere köstliche Grill-Rezepte
– Grill-Infos: Tipps von A bis Z

– Gesunde Kochrezepte

Diesen Artikel drucken