Medical Needling gegen Falten und Narben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 3,83 Sterne von 5)
Medical Needling gegen Falten und Narben

Fotocredit: Konstantin Yuganov + puhhha | Fotolia

Medical Needling bzw. Kollageninduktionstherapie (CIT) wird in der ästhetischen Dermatologie zur Behandlung von verschiedenen Hautproblemen eingesetzt.


Als minimalinvasives Verfahren zur Hautverjüngung kann Medical Needling mit mikroskopisch kleinen Nadeln gegen Falten, Narben, Dehnungsstreifen und auch Haarausfall helfen.

Medical Needling – Artikelübersicht:

Auch wenn das Thema bei uns erst seit vergleichsweise kurzer Zeit medial beachtet wird, gibt es Medical Needling bereits seit mehreren Jahren.

Ursprünglich wurde es in der ästhetischen Dermatologie eingesetzt. In den letzten Jahren hat es jedoch auch in der Haarwuchstherapie immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Heute wird das Verfahren weltweit von Dermatologen und anderen qualifizierten medizinischen Fachkräften angewendet.

Was ist Medical Needling (perkutane Kollageninduktion)?

Medical Needling ist eine beliebte Form der Hautverjüngung, die keine Operation erfordert.

Bei diesem Verfahren werden mit sehr dünnen Nadeln winzige, kontrollierte Verletzungen in der obersten Hautschicht erzeugt. Dadurch wird die Kollagenproduktion angeregt und die Hautdicke verbessert.

Für kosmetische Anwendungen werden Nadeln mit einer maximalen Länge von 0,5 mm verwendet, während beim medizinischen Needling Nadeln mit einer Länge von einem Millimeter zum Einsatz kommen.

Durch das Needling können hochwertige medizinische Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, anregende Vitamine oder Antioxidantien konzentriert in die unteren Hautschichten gelangen.

Die Hautqualität verbessert sich, große Poren, Trockenheitsfalten und die Elastizität der Haut verbessern sich sofort.

Weitere Vorteile sind ein geringeres Auftreten von Narben, Hyperpigmentierung und Altersflecken sowie eine insgesamt verbesserte Spannkraft und Textur.

Im ästhetisch-kosmetischen Bereich ist Medical Needling eine effektive Behandlungsoption für alle, die ihren Teint revitalisieren möchten, ohne sich unters Messer zu legen.

Therapeutischer Ansatz und Wirkmechanismus

Das therapeutische Konzept hinter der Medical Needling-Behandlung basiert auf der Aktivierung der natürlichen Hautregeneration durch Mikroverletzungen, die durch die feinen Nadeln des Dermarollers oder des Dermapens erzeugt werden.

Die Mikroverletzungen stimulieren die körpereigene Wundheilungsreaktion, bei der vermehrt Wachstumshormone, insbesondere Kollagen, ausgeschüttet werden. Durch diese Reaktion wird die Hautstruktur von innen heraus gestärkt und gefestigt.

Das Verfahren nutzt dabei die Wirkmechanismen von zwei Prozessen: der Kollageninduktion und der Mesotherapie.

Die Kollageninduktion bezieht sich auf die Reaktion des Körpers auf die Mikroverletzungen, bei der Kollagen und Elastin produziert werden. Kollagen ist ein wichtiges Strukturprotein der Haut, das für ihre Elastizität und Festigkeit verantwortlich ist. Die Produktion von Kollagen wird angeregt und führt zu einer Verbesserung der Hautstruktur und der Hautfestigkeit.

Die Mesotherapie ist ein weiterer Wirkmechanismus, der bei Medical Needling eingesetzt wird. Hierbei werden spezielle Wirkstoffe, wie Hyaluronsäure, Vitamin C oder Aminosäuren, in die Haut eingebracht. Durch die Mikroverletzungen werden die Wirkstoffe besser von der Haut aufgenommen und können ihre Wirkung entfalten.

Medical Needling wurde ursprünglich in der ästhetischen Dermatologie eingesetzt. In den letzten Jahren hat es jedoch auch in der Haarwuchstherapie immer mehr an Bedeutung gewonnen. Heute wird das Verfahren weltweit von Dermatologen und anderen qualifizierten medizinischen Fachkräften angewendet.

Zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Therapien

Medical Needling kann mit verschiedenen anderen Therapien kombiniert werden, um die Wirksamkeit und den Nutzen der Behandlung zu verbessern. Einige der häufigsten Kombinationen von Medical Needling mit anderen Therapien sind:

  • PRP (Plättchenreiches Plasma): Die Kombination von Medical Needling mit PRP-Injektionen kann die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen. PRP ist ein konzentriertes Serum aus dem eigenen Blut des Patienten, das reich an Wachstumsfaktoren ist. Es wird in die Haut injiziert, um das Wachstum neuer Zellen und Gewebe zu stimulieren und die Regeneration zu beschleunigen.
  • Hyaluronsäure-Injektionen: Hyaluronsäure ist ein feuchtigkeitsspendendes Molekül, das natürlicherweise in der Haut vorkommt. Die Kombination von Medical Needling mit Hyaluronsäure-Injektionen kann dazu beitragen, die Hautfeuchtigkeit zu erhöhen und das Hautbild zu verbessern.
  • Chemische Peelings: Chemische Peelings können verwendet werden, um die oberste Schicht der Haut zu entfernen und die Wirkstoffaufnahme während der Medical Needling-Behandlung zu verbessern. Diese Kombination kann besonders effektiv bei der Behandlung von Akne-Narben und ungleichmäßiger Pigmentierung sein.
  • Lasertherapie: Die Kombination von Medical Needling mit Lasertherapie kann dazu beitragen, die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen und die Regeneration der Haut zu beschleunigen. Die Lasertherapie kann auch dazu beitragen, Pigmentflecken und feine Linien zu entfernen.
  • Radiofrequenzmethode: Die Radiofrequenzmethode ist eine minimal-invasive Therapie zur Hautstraffung, die hochfrequente elektromagnetische Energie verwendet, um die Kollagenproduktion in der Haut zu stimulieren. Die Radiofrequenzenergie wird in die tiefen Schichten der Haut abgegeben, um die Kollagenfasern zu erhitzen und zu straffen, was zu einer Straffung und Glättung der Haut führt. Durch die Kombination von Medical Needling mit der Radiofrequenzmethode kann die Wirkung der beiden Methoden synergistisch genutzt werden, um die Hautregeneration und -straffung zu verbessern. Die Radiofrequenztherapie kann dazu beitragen, das Kollagen in der Haut zu stimulieren und gleichzeitig die Wirkstoffaufnahme während des Medical Needling-Prozesses zu verbessern.
  • Mikrodermabrasion : Mikrodermabrasion ist ein Verfahren, bei dem die oberste Schicht der Haut abgetragen wird, um das Hautbild zu verbessern. Die Kombination von Medical Needling mit Mikrodermabrasion kann dazu beitragen, die Wirkstoffaufnahme während der Behandlung zu verbessern und die Regeneration der Haut zu beschleunigen.

Anwendungsbereiche

Die Einsatzbereiche des Needlings sind aufgrund des präzisen Verfahrens auf der Haut umfangreich.

Im ästhetischen Bereich wird es zur Behandlung von Falten, Narben und Hautveränderungen eingesetzt, während es im medizinischen Bereich zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Akne, Rosacea und Hyperpigmentierung verwendet wird. Hier die häufigsten Anwendungsbereiche:

Falten

Medical Needling reduziert Falten, feine Linien und anderen Anzeichen der Hautalterung. Die Nadelstiche regen die Kollagenproduktion und die Zellerneuerung an und helfen, die Elastizität und Spannkraft der Haut zu verbessern. Medical Needling kann in Bereichen des Gesichts wie Stirn, Wangen und Mundpartie angewendet werden, wo die Falten besonders ausgeprägt sind.

Dehnungsstreifen

Das Verfahren kann auch an Körperstellen wie Armen, Beinen und Bauch eingesetzt werden, um Dehnungsstreifen oder Aknenarben zu reduzieren.

Bei der Behandlung von Dehnungsstreifen durch Medical Needling wird der Dermaroller oder der Dermapen auf der betroffenen Hautstelle angewendet, um Mikroverletzungen in der Haut zu erzeugen. Dadurch wird die körpereigene Kollagenproduktion stimuliert, die dazu beitragen kann, dass die Dehnungsstreifen verblassen und das Hautbild glatter wird.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Dehnungsstreifen oft hartnäckig und schwer zu behandeln sind. Die Wirksamkeit von Medical Needling bei der Behandlung von Dehnungsstreifen hängt daher von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Größe und Tiefe der Dehnungsstreifen, der Hautbeschaffenheit und dem individuellen Ansprechen des Körpers auf die Behandlung.

In der Regel dauert es mehrere Sitzungen, bis sichtbare Ergebnisse erzielt werden können. Die Anzahl der Sitzungen hängt dabei von der Schwere der Dehnungsstreifen ab, in der Regel sind jedoch 4-6 Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen notwendig. Die Ergebnisse können entsprechend auch je nach Person und Behandlungsziel unterschiedlich sein.

Haarausfall und Haarwachstum

Medical Needling oder Microneedling wird auch zur Behandlung von Haarausfall und zur Förderung des Haarwachstums immer beliebter. Eine Studie aus Italien hat gezeigt, dass die winzigen Nadeln schlafende oder passive Haarwurzeln reaktivieren können, um in Kombination mit wachstumsfördernden Seren und einer mineralstoffreichen Ernährung das Wachstum neuer Haare zu fördern.

Medical Needling kann bei verschiedenen Arten von Haarausfall erfolgreich eingesetzt werden. Das Verfahren kann insbesondere bei erblich bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie) und kreisrundem Haarausfall (Alopecia areata) wirksam sein.

In diesen Fällen wird das Medical Needling-Verfahren in der Regel in einem frühen Stadium des Haarausfalls eingesetzt, bevor der Haarausfall fortgeschritten ist.

Bei der androgenetischen Alopezie wird Medical Needling auf der Kopfhaut angewendet, um das Wachstum neuer Haarfollikel zu stimulieren und die Durchblutung der Kopfhaut zu verbessern. Die Kombination von Medical Needling mit topischen Medikamenten wie Minoxidil kann die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen.

Bei der Alopecia areata wird das Medical Needling-Verfahren direkt auf den betroffenen Bereichen der Kopfhaut angewendet, um Entzündungen zu reduzieren und das Haarwachstum zu stimulieren. Eine Kombination von Medical Needling mit kortikosteroidhaltigen Medikamenten kann in einigen Fällen ebenfalls hilfreich sein.

Erfahrene Haarbehandlung Experten in der Schweiz sind in der korrekten und sicheren Anwendung dieser Technik geschult. Das macht sie zu einer der besten Optionen, wenn es darum geht, eine wirksame Lösung gegen Haarausfall zu finden, oder das gesamte Haarvolumen zu vergrößern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit von Medical Needling bei Haarausfall von Patient zu Patient unterschiedlich sein kann. Eine sorgfältige Beratung durch einen erfahrenen Dermatologen oder Facharzt ist daher unerlässlich, um die beste Behandlungsoption für jeden individuellen Fall zu bestimmen.

Pigment und Altersflecken

Mit winzigen Nadeln werden mikroskopisch kleine Einstiche in die Haut gesetzt, die die natürliche Kollagenproduktion anregen. Dies trägt dazu bei, Anzeichen der Hautalterung zu reduzieren und durch Pigment- oder Altersflecken verursachte Verfärbungen auszugleichen. Bei regelmäßigen Behandlungen können diese Ergebnisse langfristig anhalten und sorgen für ein insgesamt jugendliches Aussehen mit verbesserter Textur und Tonus.

Außerdem hilft es gegen große Poren, Narben, Augenringe und Tränensäcke, Akne und Pickel, Cellulite und regt den Bartwuchs an.

Was macht Medical Needling so besonders im Gegensatz zu anderen Verfahren?

● Die Haut regeneriert sich durch die Nadelstiche selbst, es werden keine chemischen Stoffe in den Körper gebracht.
● Der Eingriff wird ambulant durchgeführt, man kann danach wieder nach Hause.
● Die Behandlung ist bei jedem Hauttyp und jeder Altersgruppe anwendbar.
● Medical Needling kann nahezu an jeder Körperregion durchgeführt werden (Ausnahmen sind die Schleimhäute und die Innenseiten der Hände und Füße).
● Es bestehen nahezu keine Risiken.

Ablauf und Dauer einer Behandlung

Medical Needling ist ein minimalinvasives kosmetisches Verfahren, bei dem Hyaluronsäure oder andere nährende Substanzen unter die Haut gespritzt werden. Nach der Reinigung und Desinfektion der Haut wird eine Anästhesiecreme aufgetragen, bevor das Hyaluronsäureserum topisch verabreicht wird.

Der medizinische Needling-Teil der Behandlung umfasst winzige Nadeln, mit denen die nährende Substanz unter die Hautschicht injiziert wird. Der gesamte Vorgang dauert in der Regel etwa 20 Minuten. Anschließend wird eine pflegende Maske aufgetragen, um mögliche Rötungen und Entzündungen zu lindern und zu bekämpfen.

Mit Einwirkzeit der Maske und weiterer Pflege kann eine komplette Medical Needling-Behandlung je nach behandelter Stelle bis zu 60 Minuten dauern.

Mögliche Risiken und Komplikationen

Medical Needling hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Anti-Aging-Behandlung entwickelt, da es so gut wie keine Risiken gibt und sanft ist.

Allerdings lassen sich gewisse Risiken und Komplikationen wie bei jeder medizinischen Behandlung nie ganz ausschließen.

Zu den möglichen Risiken gehören:

Hautirritationen und Rötungen: Nach der Behandlung kann es zu vorübergehenden Hautreizungen und Rötungen kommen. Diese Symptome sollten innerhalb weniger Tage von selbst abklingen.
Schmerzen und Blutungen: Medical Needling ist ein minimalinvasives Verfahren, bei dem Nadeln in die Haut eingeführt werden. Es kann daher zu Schmerzen und leichten Blutungen kommen.
Infektionen: Wenn das Gerät oder die Nadeln nicht steril sind oder wenn die Haut nicht ordnungsgemäß desinfiziert wird, besteht das Risiko einer Infektion. Eine sorgfältige Sterilisation und Desinfektion des Geräts und der Haut ist daher sehr wichtig.
Hyperpigmentierung: Bei einigen Patienten kann es zu einer vorübergehenden oder dauerhaften Verfärbung der Haut (Hyperpigmentierung) kommen. Dies tritt insbesondere bei Patienten mit dunkler Haut auf.
Allergische Reaktionen: In sehr seltenen Fällen können Patienten auf die verwendeten Wirkstoffe oder das Gerät allergisch reagieren.

Die Patienten sollten nach der Behandlung reichhaltige Hautpflegeprodukte verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen und das Risiko einer Infektion oder Reizung zu verringern.

Fazit

Medical Needling basiert auf dem Prinzip einer endogenen Regeneration der Haut ohne Ablation oder Destruktion der Hautstruktur.

Es ist ein sicheres, wirksames und bewährtes Verfahren, das zur Behandlung verschiedener Hautprobleme wie Narben, Falten, Hyperpigmentierung und Akne eingesetzt werden kann.

Mit minimalen Risiken im Vergleich zu anderen Behandlungen wie Laser und chirurgischen Eingriffen ermöglicht das Medical Needling eine maßgeschneiderte Behandlung, die das Erscheinungsbild vieler Hautprobleme mit geringer Ausfallzeit verbessern kann.

Darüber hinaus ist es an fast allen Körperstellen anwendbar, was es zu einem vielseitigen Verfahren macht, mit dem sich die gewünschten ästhetischen Ergebnisse erzielen lassen.

———————–

Quellen:

¹ Medical Needling – Perkutane Kollageninduktion (Aust, M., et al. in J. f. Ästhet. Chirurgie 5, 24–28 (2012). https://doi.org/10.1007/s12631-011-0151-2
² Haarbehandlung Experten in der Schweiz
³ Medical Needling – Effekt auf hypertrophe Verbrennungsnarben hinsichtlich der Hautspannung und -elastizität (Aliu A. et al. Handchir Mikrochir Plast Chir 2019; 51(05): 384-393) DOI: 10.1055/a-0996-8572

--------------------------

Fotohinweis: Fotocredit oben by Fotolia.com Foto im Text: Alexander Rivkin / River2zero CC-BY-SA-3.0 wikiCommons

Linktipps

– Hautpflege
– Haarausfall (androgenetische Alopezie) | Krankheitslexikon
– Dehnungsstreifen – Was tun?
– Nicht-chirurgische Nasenkorrektur
– Qualitätskriterien in der Plastischen Chirurgie
– Facelifting – Methoden, Risiken & Ablauf moderner Gesichtsstraffung
– Wie Microneedling und Kollageninduktion ihren Teint erneuern

Das könnte Sie auch interessieren …