Magische Kohlsuppe | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 Sterne von 5)

Magische Kohlsuppe

Zutaten (für 4 Personen):

  • 3 Esslöffel Öl
  • 2 Zwiebel
  • 750 Gramm Weisskohl
  • 1000 Milliliter Brühe
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Kümmel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • 200 Gramm Kartoffeln mehligkochend
  • 3 Tomaten

1. Zwiebeln in Würfel schneiden und im Öl andünsten. Den Weisskohl in feine Streifen schneiden und im Zwiebelfett andünsten. Mit einem Liter Brühe auffüllen. Salz, Pfeffer, Zucker und Kümmel zur Suppe geben und kochen lassen.

2. Die Kartoffeln in Würfel schneiden und nach 20 bis 30 Minuten Garzeit die Tomaten zugeben und alles gemeinsam weitere 20 Minuten kochen lassen.

3. 2 EL Crème fraîche einrühren und die Suppe pürieren. Mit etwas Kürbiskernöl beträufelt servieren.

Zubereitungszeit: ca. 50 min. (gesamt)

Ernährungsinfo: Für einfache Kohlsuppe spricht einiges. Sie ist – im Originalrezept ohne Crème fraîche – kalorienarm und füllt trotzdem den Magen. Sie ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und gesunden sekundären Pflanzenstoffen. Doch Kohlsuppe statt Kilos? Sie haben sicher schon von der Diät mit der „magischen Kohlsuppe“ gehört oder gelesen. 5 Kilo in einer Woche versprechen Zeitungsinserate, mit den tollen Kohlsuppenkapseln soll das Ganze noch schneller gehen – ohne lästiges Kochen.

Kohlsuppen Rezept ‚klassisch‘

Dabei braucht man für die Zubereitung des „magischen Eintopfs“ wahrlich kein Hexenmeister zu sein. Das originale Kohlsuppen Rezept verlangt fünf Liter Gemüsebrühe, in denen ein Weißkohl, ein Kilogramm Karotten, zwei Paprikaschoten, eine Stange Sellerie, acht geschälte Tomaten, sechs Zwiebel und nach Belieben Kräuter, Chili und Kümmel gekocht werden. Kein Salz!

Gewürze wie Kümmel peppen die Suppe nicht nur auf, sie helfen auch gegen Blähungen, die von Kohl verursacht werden können.

Grundrezept der „Magischen Kohlsuppe“:

– 6 lange Frühlingszwiebeln oder 2 Stangen Lauch
– 1 oder 2 Dosen Konserven-Tomaten oder frische Tomaten
– 2 große grüne Paprika
– 1 kleiner Weißkohl, Karotten
– 1 Bund Staudensellerie
– 1 Bund Petersilie
– 2 Packungen Zwiebelsuppe
– Salz, Pfeffer, Curry, Kümmel, Petersilie

Während bei der klassischen Kohlsuppendiät nur Kohlsuppe nach klassischem Kohlsuppen Rezept gegessen wird, empfehlen heute immer mehr Diätexperten die einseitige Monodiät mit Obst und einer geringen Menge eiweißhaltiger und kohlehydratreicher Kost an zu reichern.

Kohlsuppen Diät – magische Blitzdiät?

Nun ja, wer auf die Schnelle einmal drei bis vier Kilo verlieren will (etwa um wieder in ein Kleid, eine Hose zu passen), der kann es mit der Kohlsuppe-Diät versuchen, langfristig hilft allerdings nur eine Ernährungsumstellung.

Durch den eintretenden Fettverbrennungseffekt sind zwar angeblich Gewichtsreduktionen von mehr als fünf Kilogramm pro Woche erreichbar, diese Fett-Verbrenner-These ist laut Experten aber eher fraglich: Der Körper soll für die Verbrennung des ballaststoffreichen Kohls – 100 Gramm enthalten nur rund 25 Kilokalorien – mehr Energie aufwenden, als er durch ihn bekommt. Allerdings fehlt dem Körper durch die einseitige Ernährung dann auch Eiweiß und mit den leidigen Fettpolstern schwindet auch feste (und schwere) Muskelmasse. Dies erklärt zwar den Verlust an Kilos, belegt aber auch die mangelnde Nachhaltigkeit.

Übrigens, auch die Zeitschrift „Der Konsument“ des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) hält nicht viel von der Kohlsuppendiät: „Keine Dauerernährung, aber ein möglicher Einstieg in kontrollierte Ernährungs- und Verhaltensumstellung“ lautet das Urteil im 80 Diäten-Test.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipps

– Rezept: Bärlauchcremesuppe
– Rezept: Gefüllte Kohlrouladen
– Rezept: köstliche Spinatsuppe mit Blauschimmelkäse
– Rezept: Ruccolacremesuppe mit Ziegenfrischkäse
– Rezept: Rote Linsensuppe mit Crème fraîche
– Gesunde Kochrezepte

Das könnte Dich auch interessieren …