1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,80 Sterne von 5)
Gulaschsuppe | Rezept

Gulaschsuppe | Rezept

Gulaschsuppe

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Majoran, gehackt
  • 5 EL Paprikapulver (süß)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Öl
  • 700 g Rindfleisch
  • 750 ml Rindsbrühe
  • 200 g Speck
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Stk Zwiebeln
  • 1/2 TL Kümmel


Viele kennen die Gulaschsuppe als eher einfache Mahlzeit längst vergangener Aufenthalte in zünftigen Skihütten. Und ein einfaches Gericht ist es tatsächlich und ein Klassiker der Hausmannskost obendrein, egal ob der österreichischen oder der ungarischen. Die Gulaschsuppe (ungarisch: „Gulyás“) ist quasi eine Abwandlung vom Gulasch (ungarisch: Pörkölt), dem klassischen Fleischragouts mit Paprika. Wie beim Gulasch auch, gilt es ein paar Grundregeln zu beachten, die für das tadellose Gelingen unabdingbar sind:

  • Das richtige Fleisch vom Rind: Wadschinken, Bugscherzel, Kalbsvögerln, Schulter, Nuss.
  • Das richtige Zwiebel-Fleisch-Verhältnis: Man verwendet für Rindsgulasch Fleisch und Zwiebel im Verhältnis 2:1
  • Die perfekte Zwiebelröstung: der Zwiebel darf nicht anbrennen, sonst wird das Gulasch bitter.
  • Edelsüßes Paprikapulver höchster Qualität verwenden, richtig „Paprizieren“: Zwiebelansatz von der Hitze nehmen, Paprikapulver unterrühren und sofort mit Spritzer Essig (die Säure erhält die schöne rote Farbe) oder mit Wasser, Bouillon aufgießen.

Gulaschsuppe | Rezept

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Gesamt: 2 Stunden, 30 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Gulaschsuppe | Rezept

Geniales Rezept für einen Küchenklassiker. Unsere Gulaschsuppe schmeckt super und ist einfach zuzubereiten. Mit Schritt-für-Schritt Anleitung!

Zutaten

  • 700 g Rindfleisch
  • 750 ml Rindsbrühe
  • 200 g Speck
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Stk Zwiebeln
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Majoran, gehackt
  • 1/2 TL Kümmel
  • 3 EL Mehl
  • 1 Prise Paprikapulver (süß)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 3 EL Öl

So wird's gemacht:

  • 1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • 2. Zwiebel in erhitztem Fett bei geringer Hitze etwa 25-30 Minuten hellbraun rösten. Hinweis: Oft umrühren. Brennt die Zwiebelmasse an, wird das Gulasch bitter und ungenießbar!
  • 3. Inzwischen Speck in Würfel schneiden und in einem Topf mit heißem Öl anrösten.
  • 4. Topf mit Zwiebel vom Herd nehmen und Paprikapulver unter den Zwiebelansatz rühren. Gerösteten Speck dazugeben. Dann den Topf wieder auf die Hitze stellen, das Tomatenmark dazugeben und bei geringer Hitze etwa 2 Minuten durchziehen lassen. Mit Rindsbouillon aufgießen und bei geringer Hitze aufkochen lassen.
  • 5. Knoblauch zusammen mit Kümmel, Majoran und Salz mit einem scharfen Messer zu einer feinen „Gewürzpaste“ hacken. Das in mungerechte Stücke geschnittene Fleisch mit dieser fein gehackten Gewürzpaste in den Gulaschansatz geben, mit Mehl stäuben, gut durchrühren und das Gulasch bei mittlerer Hitze halb zugedeckt etwa 2 Stunden dünsten.
  • 6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tepro Gulaschkanone Waverly, Mehrfarbig
Preis: EUR 92,99
Sie sparen: EUR 6,96 (7 %)
  • Universaltopf ideal geeignet für Gulasch, Eintöpfe, Suppen, Maronen, Glühwein etc.
  • Emallierter Topf und Stahldeckel
  • Kaminzug aus Edelstahl
  • Saubere Lösung durch Aschekasten

Linktipps:

– Rezept: Erdäpfelgulasch mit Würstchen
– Rezept: Eierschwammerlgulasch
– Rezept: Rindsgulasch mit Spätzle
– Rezept: Filetgulasch mit Paprika
– Suppen Rezepte