Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | Dezember 2011

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im Dezember 2011. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe, sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Donnerstag, 1. Dezember 2011

service: gesundheit
Neurodermitis – wenn das Jucken nicht mehr aufhört
HR, 18.50 Uhr

Trockene und entzündete Haut, quälender Juckreiz, schmerzender Ausschlag – Neurodermitis ist eine Krankheit, die für die Betroffenen sehr belastend ist. Vor allem aber erfordert sie viel Geduld. Warum jemand an Neurodermitis erkrankt, ist nicht bis ins letzte Detail erforscht. Manche Menschen bekommen einen Neurodermitis-Schub, wenn sie unter Stress stehen oder etwas Bestimmtes gegessen haben.

service: gesundheit zeigt, was man gegen den lästigen Juckreiz tun kann, welche Therapieformen bei Neurodermitis helfen und wie Sie Ihre Haut – gerade im Winter – richtig pflegen können.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Hauptsache gesund
Endlich eine Diagnose – rätselhaften Beschwerden auf der Spur
MDR, 21.00 Uhr

Ein neunjähriges Mädchen, das nur schwer laufen oder Treppen steigen kann, wird von Ärzten als tollpatschiges Kind abgestempelt, bis nach Jahren eine seltene Stoffwechselerkrankung diagnostiziert wird. Ein Magdeburger erzählt, wie er innerhalb weniger Monate 30 Kilogramm Gewicht verlor, nach unzähligen Fehldiagnosen, häufigen Schmerzen und Durchfällen. Der Mann ist verzweifelt. Endlich, nach einem quälenden Jahr, die richtige Diagnose.

Auch Angelika F. kennt diesen unerträglichen Schwebezustand. Die 57-Jährige berichtet, wie bei ihr fast schon Krebs diagnostiziert wurde, obwohl sie eine chronische Bindegewebserkrankung hat. Warum ist es so schwierig, eine richtige Diagnose zu stellen? Manchmal ist es eine seltene Erkrankung, die sich hinter den rätselhaften Beschwerden versteckt, manchmal eine heimtückische Infektion oder das Zusammenspiel vieler verschiedener Erkrankungen. „Hauptsache gesund“ ist bewegenden Schicksalen und verblüffenden Diagnosen auf der Spur.

Sonntag, 11. Dezember 2011

Das Leben!
Zu früh geboren: der Kampf um die Kleinsten
NDR, 15.15 Uhr

Jedes zehnte Kind in Deutschland wird zu früh geboren. Tendenz weiter steigend. Die Gründe für den Zuwachs liegen ausgerechnet im medizinischen Fortschritt. Fluch oder Segen – heute überleben 90 von 100 zu früh geborenen Säuglingen – jedes sechste bleibt allerdings behindert. Der Film „Der Kampf um die Kleinsten“ begleitet den Kinderarzt Dr. Holger Wiedemann und die Krankenschwester Jennifer Dettmann bei ihrer Arbeit auf der Früh- und Neugeborenen-Intensivstation im AK Altona in Hamburg.

Dienstag, 13. Dezember 2011

Visite
Fiese Plage – hochresistente Bettwanzen breiten sich aus
NDR, 20.15 Uhr

Bis vor wenigen Jahren galten sie bei uns als komplett ausgerottet, doch jetzt sind sie zurück – und schwerer denn je zu vertreiben. Professionelle Schädlingsbekämpfer brauchen Spezialgeräte, denn die stechenden Parasiten sind mittlerweile gegenüber den meisten Insektiziden immun geworden. Die fünf bis acht Millimeter großen Bettwanzen stechen ihre Opfer vor allem an Armen und Beinen meist mehrmals linienförmig hintereinander, hinterlassen fingernagelgroße, juckende Quaddeln und können bei empfindlichen Menschen zu extrem starken allergischen Überreaktionen bis hin zu einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock führen.

Spezial: Natürlich gesund mit Orangen und Mandarinen

Orangen und Mandarinen sind aus der Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Und sie verbreiten nicht nur pünktlich zum Fest ein köstliches, anregendes Aroma und entfalten ihren vollen Geschmack, sie sind auch außerordentlich gesund. So kann mit einer einzigen Orange der gesamte Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt werden. Studien deuten darauf hin, dass Vitamin C vor Erkältungen schützt bzw. im eingetretenen Krankheitsfall diese abschwächen und verkürzen kann. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass die Polyphenole in Orangen möglicherweise vor Krebserkrankungen und Ateriosklerose schützen.

Dienstag, 20. Dezember 2011

Visite
Lästiges Schnarchen: Wann eine Operation sinnvoll ist
NDR, 20.15 Uhr

„Endlich Ruhe!“ wünschen sich viele Schnarcher und hoffen auf Abhilfe durch eine minimalinvasive Operation. Dabei wird meistens schlaffes oder störendes Gewebe im Rachenraum entfernt. Doch inzwischen warnen viele Ärzte: Die Operation ist oft schmerzhaft, Schluckbeschwerden oder Sprachveränderungen können auftreten – und vor allem gibt es keine Erfolgsgarantie. Leichtfertig sollte der Eingriff also nicht vorgenommen werden – auch wenn Schnarcher und Partner so einiges tun würden für die ersehnte Nachtruhe.

Spezial: Schokolade gegen Schlaganfall: Wann Schoko-Weihnachtsmänner und Pralinen gesund sein können

Schokolade schützt vor Schlaganfall – das ist das Ergebnis einer Langzeitstudie schwedischer Wissenschaftler. Sie befragten 14 Jahre lang 33.000 ältere Frauen detailliert über ihre Essgewohnheiten. Dabei stellte sich heraus, dass unter den 1600 Schlaganfall-Patientinnen häufiger Frauen waren, die nur sehr wenig Schokolade gegessen hatten. Frauen, die viel Schokolade aßen, erlitten weniger oft einen Schlaganfall. Der gesunde Bestandteil der Schokolade ist das im Kakao enthaltene Theobromin, es wirkt gefäßerweiternd und herzstimulierend. Gute Nachrichten also, um das eine oder andere dunkle Stück zu den Festtagen noch mehr zu genießen!

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipp:

– Schlaganfall erkennen und richtig reagieren
– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)

Das könnte Dich auch interessieren...