1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,75 Sterne von 5)
Erdbeermarmelade mit Pfefferminze | Rezept

Erdbeermarmelade mit Pfefferminze | Rezept

Erdbeermarmelade

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 kg Erdbeeren
  • 1 großer Bund Pfefferminze
  • Saft einer Zitrone
  • 333 g Gelierzucker (3:1)
Diesen Artikel drucken


1.) Erdbeeren waschen, erst dann die Stielansätze herausschneiden. Die Hälfte der Erdbeeren fein pürieren, die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden.

2.) Die Pfefferminze etwas abbrausen, trocken tupfen und die Blätter fein hacken. Das Erdbeerpüree und die Erdbeerstücke in einen großen Topf geben. Den Zitronensaft auspressen und mit dem Gelierzucker unterrühren.

3.) Die Frucht-Zucker-Masse bei starker Hitze aufkochen, dabei ständig rühren. Etwa 4 Minuten kochen lassen, dann den Topf von der Herdplatte nehmen. Die Pfefferminze unterrühren und die Erdbeermarmelade in saubere Marmelade-Gläser füllen.

Zubereitungszeit: 20 Min.

Tipp: Die Marmelade kühl und dunkel lagern, sonst verliert sie rasch die Farbe und wird unansehlich grau.

Da Erdbeeren relativ schnell verderben, sind sie geradezu prädestiniert zu schmackhafter Marmelade verarbeitet zu werden. Die Erdbeermarmelade ist ein sommerlicher Fruchtgenuss als Frühstücksaufstrich, aber auch als Füllung für Kuchen, Torten und Kekse hervorragend geeignet. Erdbeeren harmonieren geschmacklich sehr gut mit Minze und Melisse, können aber auch zusammen mit frisch geriebenen roten oder schwarzen Pfeffer zu pikanten Speisen (z.B. Käse) gereicht werden. Die Süße der Erdbeeren und die feine Schärfe des Pfeffers ergänzen sich zu einem exotischen Geschmackserlebnis.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Schlank im Schlaf - das Kochbuch

Schlank im Schlaf – Das Kochbuch: 150 Insulin-Trennkost-Rezepte
für morgens, mittags, abends (Broschiert)

Das Ernährungskonzept, nach dem das Schlank-im-Schlaf-Programm funktioniert, heißt Insulin-Trennkost. Insulin-Trennkost bedeutet essen nach der Bio-Uhr: Morgens sorgen Kohlenhydrate für einen Warmstart in den Tag. Mittags gibt es Mischkost und abends hauptsächlich Eiweiß und Vitamine.

So schaltet der Körper nachts auf Fettabbau und man nimmt im Schlaf ab. Der Vorteil: Man muss weder Kalorien noch Punkte zählen. Wichtig ist vielmehr, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen. Der Nachteil (für alle, die gern snacken): Zwischen den drei Hauptmalzeiten gibt es mindestens fünf Stunden nichts. Diese Pausen sind nötig, damit der Insulinspiegel nach dem Essen wieder absinken kann.

Kundenrezension: „Es funktioniert wirklich: einleuchtende Methode, super erklärt – tolle Rezepte!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Erdbeeren – gesunde Rezepte & Vitamine
– Rezept: Erdbeer-Smoothie
– Erdbeermarmelade selbstgemacht
– Rezept: Erdbeer-Blätterteigtorte
– Rezept: Topfenknödel auf Erdbeer-Rhabarberkompott
– Rezept: Cranberry-Birnen Marmelade
– Erotische Kochkunst: So kriegen sie jede/n rum
– erotische Gaumenfreuden – sinnliches Essen
– Schmankerl & Delikatessen aus Österreich

Diesen Artikel drucken