Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 50 g Sultaninen
  • 6-8 Safranfäden
  • 2 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 80 g geschälte Mandelkerne
  • 300 g Couscous Instant
  • frisches Koriandergrün für die Garnitur
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kg ausgelöste Hühneroberkeulen (od. 1,4 kg mit Knochen)
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 6 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl

Der Begriff Tajine bezeichnet beides: ein rundes Schmorgefäß aus gebranntem Lehm mit gewölbtem oder spitzem Deckel und auch das darin gekochte Gericht. Die Tajine ist ist aus der nordafrikanischen Küche der Maghreb-Staaten Tunesien, Algerien und Marokko nicht wegzudenken. Es gibt die Schmorgefäße aus glasiertem oder unglasiertem Lehm mit rundem, gewölbten Deckel (berberisch) oder mit spitzem, konischem Deckel (arabisch), wie auf unserem Bild.

Das Schmorgericht Tajine gibt es in verschiedenen Variationen mit Fleisch, Gemüse, Huhn oder Fisch und es ist das Nationalgericht Marokkos. Durch den keramischen Grundstoff und die Form wird die Hitze im Garraum gleichmäßig verteilt und sorgt so für den einzigartigen Geschmack des Schmorgerichts.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Orientalischer Couscous Salat
– Rezept: Marokkanischer Pfefferminztee
– Rezept: Orientalisches Huhn mit Datteln
– Datteln – die Wüstenfrucht des Lichts
– Dörrobst: warum getrocknete Früchte so gesund sind
– Indisch-orientalische Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren …