Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 Sterne von 5)

Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 50 g Sultaninen
  • 6-8 Safranfäden
  • 2 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 80 g geschälte Mandelkerne
  • 300 g Couscous Instant
  • frisches Koriandergrün für die Garnitur
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kg ausgelöste Hühneroberkeulen (od. 1,4 kg mit Knochen)
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 6 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl

Der Begriff Tajine bezeichnet beides: ein rundes Schmorgefäß aus gebranntem Lehm mit gewölbtem oder spitzem Deckel und auch das darin gekochte Gericht. Die Tajine ist ist aus der nordafrikanischen Küche der Maghreb-Staaten Tunesien, Algerien und Marokko nicht wegzudenken. Es gibt die Schmorgefäße aus glasiertem oder unglasiertem Lehm mit rundem, gewölbten Deckel (berberisch) oder mit spitzem, konischem Deckel (arabisch), wie auf unserem Bild.

Das Schmorgericht Tajine gibt es in verschiedenen Variationen mit Fleisch, Gemüse, Huhn oder Fisch und es ist das Nationalgericht Marokkos. Durch den keramischen Grundstoff und die Form wird die Hitze im Garraum gleichmäßig verteilt und sorgt so für den einzigartigen Geschmack des Schmorgerichts.

Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten | Rezept

Vorbereitungszeit: 35 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 15 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten | Rezept

Orientalisch, köstlich unser Rezept für Tajine mit Huhn und Trockenfrüchten aus dem marokkanischen Schmortopf. Mit Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zutaten

  • 1 kg ausgelöste Hühneroberkeulen (od. 1,4 kg mit Knochen)
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 6 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g Sultaninen
  • 6-8 Safranfäden
  • 2 Zimtstange
  • 80 g geschälte Mandelkerne
  • 300 g Couscous Instant
  • frisches Koriandergrün für die Garnitur
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • 1. Die Hühnerstücke mit Salz und Pfeffer einreiben und beiseite stellen.
  • 2. Die Schalotten und Knoblauch schälen; die Schalotten in Spalten schneiden. Die Butter und das Öl in der Tajine erhitzen, Schalotten zugeben, Knoblauch dazupressen und glasig anschwitzen.
  • 3. Die Hähnchenteile einlegen, einige Minuten mit anbraten. Ingwer, Aprikosen, Sultaninen, Safran und Brühe zugeben und alles gut verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 30 Minuten leise köcheln lassen. Falls erforderlich, zwischendurch noch ein wenig Brühe zugießen.
  • 4. Anschließend den Zimt sowie die Mandeln ergänzen und zugedeckt weitere ca. 15 Minuten gar köcheln lassen.
  • 5. Den Couscous in eine Schüssel geben, mit 400 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und nach Belieben in eine Tajine füllen. Den Eintopf abschmecken, auf das Couscous geben und mit abgezupften Korianderblättchen garniert servieren.


Linktipps

– Rezept: Orientalischer Couscous Salat
– Rezept: Marokkanischer Pfefferminztee
– Rezept: Orientalisches Huhn mit Datteln
– Datteln – die Wüstenfrucht des Lichts
– Dörrobst: warum getrocknete Früchte so gesund sind
– Indisch-orientalische Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...