1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Ribisel-Rahm-Tiramisu | Rezept

Ribisel-Rahm-Tiramisu | Rezept

Tiramisu einmal anders: Ribisel-Rahm-Tiramisu mit Baileys

Zutaten (für 4 Personen):

  • ca.16 Stk. Biskotten
  • 2 Becher Sauerrahm
  • 1 Tasse Ribisel (rote Johannisbeeren) – ca. 250 g
  • 4 kl. Tassen Mokka
  • Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 8 cl Baileys (irischer Whiskey-Likör)
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL gehobelte Mandeln
Diesen Artikel drucken


1.) Ribisel mit einer Gabel von den Stängeln schaben und kurz unter kaltem Wasser abspülen.

2.) Rahm mit Baileys, Zucker und geriebener Zitronenschale gut durchmischen, danach die Hälfte der Ribisel darunterheben.

3.) Grob gebrochene Biskotten (bzw. Löffelbiskuit) in hohe Gläser schichten und mit Mokka beträufeln.

4.) Die Ribisel-Rahm-Mischung über den Biskotten verteilen.

5.) Zum Schluss mit restlichen Ribiseln und gerösteten Mandelblättchen bestreuen. Zumindest 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min. + 2 Std. Kühlung

Tipp: Wir haben das klassische Tiramisu mit dem ebenso klassischen britischen Trifle (Schichtdessert) gemischt. Ziel der Übung war es einerseits eine weniger zeitintensive Alternative zu finden, die dazu nicht ganz so fett daherkommt. Die Redaktion war einhellig der Meinung, dass die Übung gelungen ist. Anstatt der Ribisel können auch andere fruchtig-saure Obstsorten verwendet werden. Dieses Dessert kann sowohl mit frischen Früchten, sowie mit eingelegtem/tiefgefrorenem Obst hergestellt werden. Besonders harmonisch zum zart-bitteren Geschmack des Kaffees passen Himbeeren, Kirschen, Stachelbeeren, Erdbeeren.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch - schöner kochen - Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung

schöner kochen – Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für zauberhafte Desserts

Ob lockere Mousses, verführerische Parfaits und Sorbets, liebevoll dekorierte Cupcakes, klassische Mehlspeisen oder Puddingvariationen: Rafael Pranschke lädt Sie ein, mit Aromen, Texturen und Architekturen zu spielen und dabei immer neue Geschmackserlebnisse zu komponieren. Auf 200 Seiten zeigt Ihnen der erfolgreiche Foodstylist und Koch alle Facetten seiner süßen Koch- und Dekokunst: Er erklärt, wie Sie aus Grundrezepten, durch Abwandlungen und unterschiedliche Anrichteweisen Spitzendesserts kreieren, und verrät seine Berufsgeheimnisse, die auch Sie zum Dessertkünstler erheben.

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, gut beschrieben mit tollen Bildern. Geniale Rezeptideeen abseits des Mainstream, dennoch einfach hachzukochen!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Erdbeer Tiramisu
– Rezept: schnelles Tiramisu im Glas
– Rezept: Pavlova mit Beeren
– Rezept: Linzer Torte
– Rezept: Karamellisierte Kakis mit Joghurtcreme
– Rezept: Sommerlicher Obstsalat mit Physalis
– Rezept: Erdbeermarmelade mit Minze

Diesen Artikel drucken