Rehrückenfilet – Weihnachtsessen | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 Sterne von 5)
Rehrückenfilet – Weihnachtsessen | Rezept

Fotocredit: exquisine | AdobeStock

Zutaten (ca. 4 Portionen):

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Walnüsse
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 1 EL Honig
  • 6 EL Kürbiskochwasser
  • 1 EL Öl, Salz
  • 400 g Rehrückenfilet
  • 250 ml Wildfond aus dem Glas
  • 2 EL Créme fraîche
  • 1 EL Öl, Salz, Pfeffer
  • Für das Kürbisgemüse:

  • 1,2 kg Hokkaido-Kürbis
  • 1 Schuss Weißweinessig

1. Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden. In wenig Salzwasser mit einem Schuss Essig 6-8 Minuten bissfest garen. Abgießen und gut abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und fein schneiden. Chilischote hacken.

2. Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Kürbis, Chili, Vanille, Walnüsse, Cranberries, Honig und Kürbiskochwasser zugeben und 3-4 Minuten schmoren. In der letzten Minute die Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Salz würzen. Warm stellen.

3. Rehrückenfilet salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin von beiden Seiten anbraten. Mit Wildfond aufgießen und zugedeckt ca. 15 Minuten garen, dabei einmal wenden. Fleisch warm stellen. Crème fraîche in den Bratenfond einrühren und die Sauce sämig einkochen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Filet aufschneiden, alles zusammen anrichten.

Zubereitungszeit: 45 min.

Tipp: Dazu Erdäpfelpüree reichen. Wenn es eine besondere Note haben soll, können Sie dem Kartoffelpüree auch zwei Esslöffel feingemahlene Walnüsse zufügen, das rundet den Geschmack mit dem feinen Wild und dem Kürbisgemüse perfekt ab.

Nährwertangaben

Energie: 307 kcal/1284 kJ
Eiweiß: 25,2 g
Fett: 16,4 g
Kohlenhydrate: 14 g

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Kurz gebratener Rehrücken mit Ingwerpüree (Weihnachtsessen)
– Weihnachtsrezept: Hirschsteak mit Preiselbeeren und Spätzle
– Zarte Rehmedaillons im Speckmantel
– Rezept: Wildmedaillons mit Vogelbeeren-Chutney
– Warenkunde: Wild & Federwild
– weitere Feiertagsessen & Festmenüs
– Schmankerl & Delikatessen aus Österreich

Das könnte Sie auch interessieren …