Kategorie: Geburtsvorbereitung & Geburt

Der Kardiotokograph (CTG) – der “heiße Draht” zum ungeborenen Kind

Der Kardiotokograph (CTG) – der “heiße Draht” zum ungeborenen Kind

Der Kardiotokograph (kurz CTG oder auch Wehenschreiber genannt) ist ein Gerät, welches die Herztöne des Kindes aufzeichnet und überwacht. Zeigt er eine Frequenz von 120 bis 160 Schlägen pro Minute an, geht es dem...

Dammschnitt – Komplikationen bei der Geburt

Dammschnitt – Komplikationen bei der Geburt

Als Damm bezeichnet man das Gewebe zwischen der Scheide und dem Schließmuskel. Während der Geburt wird das Gewebe vor allem beim Austritt des Kindes in die Scheide stark gedehnt. Mit Hilfe eines speziellen Handgriffes,...

Einleitung der Geburt – wann und in welchen Fällen?

Einleitung der Geburt – wann und in welchen Fällen?

Eine Geburtseinleitung wird vorgenommen, wenn es Anzeichen dafür gibt, dass es dem Baby in der Gebärmutter nicht mehr gut geht. Sehr oft wird sie auch bei Schwangerschaften durchgeführt, die den geplanten Geburtstermin schon stark...

Erste Geburtsanzeichen – wenn Baby anders kommt, als man denkt

Erste Geburtsanzeichen – wenn Baby anders kommt, als man denkt

Ihr Geburtstermin steht seit Monaten fest – wohl 100 Mal oder öfter haben sie diesen spontan genannt. Aber mit ca. 95%iger Sicherheit ist er dennoch falsch: Babys halten sich nämlich (meistens) nicht daran!

Den Geburtstermin des Babys richtig berechnen

Den Geburtstermin des Babys richtig berechnen

Nur ca. 5 % aller Baby kommen genau zum errechneten Geburtstermin. 80% haben es bis zu 2 Wochen eiliger, oder “bummeln” eben diese 2 Wochen nach. Wie aber berechnet man den Geburtstermin? Wir haben...

Plazenta – Nahrungsquelle für das ungeborene Kind

Plazenta – Nahrungsquelle für das ungeborene Kind

Die Plazenta ist die eigentliche Nahrungsquelle ihres Babys und wurde früher auch als “Mutterkuchen” bezeichnet. Sie hat bei der Geburt in etwa die Größe eines Tellers und wiegt ca. einen halben Kilo.

Periduralanästhesie (PA) – Schmerzreduktion bei der Geburt

Periduralanästhesie (PA) – Schmerzreduktion bei der Geburt

⭐ Periduralanästhesie (PDA) ist eine eine örtliche Betäubung ohne Bewusstseinsverlust von der Taille abwärts, um Schmerzen bei der Geburt zu begrenzen.

Der Klinikkoffer – was sollte man einpacken?

Der Klinikkoffer – was sollte man einpacken?

Der Geburtstermin rückt näher und näher – schön langsam wird es Zeit, den “Klinikkoffer” zu packen (der natürlich auch eine Tasche etc. sein kann). Bevor es ans Packen geht, ist es ratsam, sich in...

Wehen – Senkwehen – Geburtswehen: Baby im Anmarsch!

Wehen – Senkwehen – Geburtswehen: Baby im Anmarsch!

Das Erkennen und die Interpretation der ersten Wehen stellt ein schwieriges Unterfangen dar: ist es schon soweit oder doch noch nicht? Hier die drei Hauptbegriffe zu diesem Thema und ihre Unterscheidung.

Die Nabelschnur – Verbindung zwischen Kind und Plazenta

Die Nabelschnur – Verbindung zwischen Kind und Plazenta

Die Nabelschnur ist die Verbindung zur Plazenta. Sie ist in den meisten Fällen zirka 50 bis 60 cm lang (kann aber auch viel weniger oder viel mehr sein) und zirka 15 mm dick.