Der Kardiotokograph (CTG) – der „heiße Draht“ zum ungeborenen Kind

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

CTG / Kardiotograph

Der Kardiotokograph (kurz CTG oder auch Wehenschreiber genannt) ist ein Gerät, welches die Herztöne des Kindes aufzeichnet und überwacht. Zeigt er eine Frequenz von 120 bis 160 Schlägen pro Minute an, geht es dem Baby gut.

Frauen, die sich bereits etwas über dem Geburtstermin befinden, lernen das CTG schon vor der Geburt kennen.
Bei der Geburt selbst kann man somit erkennen, ob das Baby die Wehen gut verarbeitet und gegebenenfalls schnell geeignete Maßnahmen ergreifen.

Besprechen sie mit dem Klinikpersonal, ob es notwendig ist, ständig am CTG angeschlossen zu sein – viele Frauen finden den CTG-Gurt unbequem und das lange Liegen anstrengend. Die Seitenlage beim CTG wird übrigens sehr oft empfohlen.

Baby-Corner: Alle Themen im Überblick