Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | Juli 2011

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im Juli 2011. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe, sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Donnerstag, 7. Juli 2011

service: gesundheit
Ärger mit dem Nachwuchs – Haarausfall!
HR, 18.50 Uhr

Täglich sieht Kerstin S., wie nach dem Haarebürsten immer mehr Haare auf dem Boden und im Waschbecken liegen bleiben. Eine vorübergehende Phase, denkt sie, doch der Haarausfall hört einfach nicht auf. Verzweifelt sucht Kerstin S. verschiedene Ärzte auf, doch diese finden die Ursache nicht, und auch ihre Mittel bringen den Haarausfall nicht zum Stoppen. Vom einst so schönen dicken Haarschopf ist inzwischen nur noch ein dünnes Zöpfchen übrig geblieben.

service: gesundheit zeigt, wie Kerstin S. endlich doch noch geholfen werden konnte, welche Erkrankungen hinter Haarausfall stecken können, welche unterschiedlichen Formen es gibt und ob frei verkäufliche Mittel wie Pillen und Shampoos wirklich helfen.

Donnerstag, 14. Juli 2011

Hauptsache gesund
Vitamine – Die großen Irrtümer
MDR, 21.00 Uhr

Fast ein Drittel der Deutschen nimmt Vitaminpräparate, um gesund zu bleiben – und unterliegt damit einem verhängnisvollen Irrtum! Denn Vitamine sind möglicherweise lebensgefährlich! Seit die Wirkung von Vitamin C gegen Skorbut entdeckt wurde, werden Vitamine als Jungbrunnen angepriesen, als Waffe gegen Krebs, als Barriere gegen Viren, als Quelle für Schönheit, Muskeln und Potenz. Jahrelang schienen immer neue Studien die unglaublichen Wirkungen der Vitamine zu bestätigen – vor allem ihre Funktion als „Antioxidantien“, gefährliche „freie Radikale“ zu bekämpfen.

Neueste Studien rudern nun zurück: Vitamin E hat keinerlei Einfluss auf die Gefäßgesundheit. B-Vitamine schützen nicht vor Herzinfarkten. Ernährungswissenschaftler schlagen Alarm: Vitaminpräparate können sogar krank machen! Zu viel Vitamin E führt zu Krebs und Herzinfarkt. Hochdosiertes Vitamin D kann Kalzium neutralisieren und damit die Knochen brüchiger machen. Freizeitsportler vernichten mit Vitaminen die positiven Effekte der Bewegung.

Ist die jahrzehntelange Vitamin-Hysterie also ein einziger großer Irrtum der Wissenschaft oder gar ein gigantischer Schwindel aus den PR-Etagen der Pharmaunternehmen? „Hauptsache gesund“ geht dieser brisanten Frage nach und klärt vor allem auf: Wer benötigt tatsächlich Vitamine? Sind unsere Böden „ausgelaugt“ und Obst und Gemüse damit nutzlos? Und vor allem: Wie bleibt man gesund und fit, wenn Vitamine nutzlos sind?

Donnerstag, 21. Juli 2011

service: gesundheit
Zecken und andere fiese Viecher
HR, 18.50 Uhr

Zecken – ein Biss kann Borreliose bei Menschen verursachen, und diese Krankheit wird selbst von Ärzten nicht immer schnell erkannt. Der Grund: die Symptome sind unspezifisch, sehr vielfältig und treten nicht unbedingt bei allen Erkrankten auf.

service: gesundheit hat Annerose K. bei Ihrem langen Leidensweg begleitet und erklärt, wie man Borreliose richtig behandeln kann. Zecken können aber auch gefährliche Viren übertragen: die Frühsommer-Meningoenzephalitis, abgekürzt FSME – eine spezielle Form der Hirnhautentzündung. Wo sind Risikogebiete in Hessen? Wer sollte sich impfen lassen und wann zahlt die Krankenkasse?

Neuste Forschungsergebnisse zeigen: Nicht nur exotische Mückenarten können gefährliche Viruserkrankungen auf den Menschen übertragen, auch einheimische, eigentlich als harmlos geltende Mücken sind mit krankmachenden Erregern infiziert.

Donnerstag, 28. Juli 2011

Hauptsache gesund
Lebensgefährliche Gebiss- und Munderkrankungen
MDR, 21.00 Uhr

In der Altsteinzeit, als die Menschen noch als Jäger und Sammler lebten, starben sie vor allem aus zwei Gründen: wegen eines Jagdunfalls oder eines Zahndefekts. Heute muss an einer entzündeten Zahnwurzel kein Mensch mehr sterben. Doch in den letzten Jahren mehren sich die Studien, die belegen, dass die Zahngesundheit sehr wohl einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit hat.

So haben Menschen mit Parodontitis, einer häufigen Entzündung des Zahnhalteapparates, ein doppelt so hohes Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Dabei wurde nachgewiesen, dass die gleichen Bakterien, die im Mund Zahnfleischerkrankungen hervorrufen, auch bei Lungen- und Herzmuskelentzündungen eine Rolle spielen. Deshalb leiden z. B. Bewohner von Altenheimen, die eine gepflegte Mundhöhle haben, seltener an Atemwegserkrankungen. Kurzum: An jedem Zahn hängt ein Mensch.

„Hauptsache Gesund“ geht den Zusammenhängen von Zahngesundheit und Allgemeinerkrankungen auf den Grund, zeigt, welche Medikamente Zahnerkrankungen begünstigen und erklärt, warum Sodbrennen die Zähne angreift. Zudem berichtet das MDR-Gesundheitsmagazin über den gar nicht so seltenen Mundhöhlenkrebs, der häufig mit Prothesen-Druckstellen verwechselt wird.

Die Fragen von Moderatorin Dr. Franziska Rubin beantwortet Dr. Gottfried Wolf, Zahnarzt in Suhl und Vorsitzender der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipp:

– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)

Das könnte Dich auch interessieren …