Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps | April 2018

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im April 2018. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Donnerstag, 19. April 2018

service: gesundheit
Neue Therapiemöglichkeit bei weißem Hautkrebs
HR, 18:50 Uhr

Bisher war eine Photodynamische Therapie (kurz PDT) für Patienten mit weißem Hautkrebs meist eine schmerzhafte Angelegenheit. Die neue Therapieform mit der Tageslicht-PDT soll für Betroffene wesentlich angenehmer und dennoch genauso wirksam sein – Außerdem: überraschende Hilfe für Allergie-Patienten.

Bei der herkömmlichen sowie bei auch der Tageslicht-PDT werden die betroffenen Hautpartien zunächst mit einer besonderen Salbe eingerieben. Aktiviert werden die darin enthaltenen Wirkstoffe, welche das Tumorgewebe zerstören, dann durch Licht. Bei der herkömmlichen PDT wurde die Haut der Patienten in einer Arztpraxis durch eine spezielle Rotlicht-Lampe bestrahlt. Die Strahlen dringen sehr tief in die Haut ein – oft eine schmerzhafte Prozedur. Die Tageslicht-PDT dagegen funktioniert mit natürlichem Licht. Möglich macht dies eine neue Salbe. Die Patienten gehen innerhalb von 30 Minuten nach dem Einreiben einfach für zwei Stunden ans Tageslicht. Zwar treten bei beiden PDT-Formen Rötungen und Krustenbildung auf, doch ist die Behandlung durch die neue Tageslicht-Therapie mit deutlich weniger Schmerzen für die Patienten verbunden.

Den Schaden, den sie Sonne der Haut zugefügt, kann sie im Rahmen dieser Therapie und richtig dosiert nun sogar wieder heilen. Wie schön daher, dass nun die helle Jahreszeit beginnt. Für viele Heuschnupfen-Geplagte jedoch kein Grund zur Freude. Verschiedene Therapieansätze versprechen ihnen Hilfe, unter anderem Akupunktur.

„service: gesundheit“ zeigt, für wen eine Tageslicht-PDT in Frage kommt und wie sie funktioniert.

Mittwoch, 25. April 2018

treffpunkt medizin
Können wir uns gesund denken?
ORF III, 22:10 Uhr

Realistische Optimisten verfügen über eine gute Portion Resilienz und sind überzeugt, ihr Schicksal selbst beeinflussen zu können. Yes, we can! statt Hättiwari. Sie verfügen bestenfalls auch über eine gesunde Portion Humor und Selbstironie und schauen der Realität ins Auge. Dadurch gelingt es ihnen auch besser, negative Emotionen oder Schicksalsschläge zu verkraften. Wie und ob sich diese Haltung auf unsere Gesundheit von Kindesbeinen an auswirkt, das ist Gegenstand unterschiedlicher Forschungen und auch dieser Ausgabe von treffpunkt medizin.

Bereits Viktor Frankl, der Begründer der Logotherapie und Psychotherapeut hat seine „Lehre vom Sinn“ in seiner Zeit im Konzentrationslager während des 2. Weltkriegs entwickelt. „Trotzdem JA zum Leben sagen“ war eines seiner vielbachteten Bücher. Gerade in stürmischen Zeiten hat die „Macht der Gedanken“ großen Anteil daran, wie wir uns selbst heilen können. Der jeweils aktuelle Themenabend Gesundheit – mittwochs 14tägig auf ORF III – startet mit einer umfassenden Dokumentation aus der preisgekrönten Reihe treffpunkt medizin. Im Anschluss diskutiert Prof. Siegfried Meryn in MERYNS sprechzimmer das jeweilige Thema vertiefend mit prominenten Experten aus Medizin, Forschung & Gesellschaft. Im Doppelschlag werden so Praxis, medizinische Forschung und gesellschaftliche Fragen in den Fokus gerückt. Thema diesmal bei Treffpunkt Medizin: Resilienz und Gesundheit.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipp:

– Basaliom (weißer Hautkrebs) | Krankheitslexikon
– Unterschätzte Gefahr “Weißer Hautkrebs”
– Patientensicherheit: mündiger Patient und ärztliche Aufklärung
– Was ist eine Posttraumatische Belastungsstörung?
– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)