1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)
Geschnetzeltes vom Schwein | Rezept

Geschnetzeltes vom Schwein | Rezept

Geschnetzeltes vom Schwein
Foto: Rama/Unilever Austria GmbH

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g geschnetzeltes Schweinefleisch
  • 600 g gemischte Pilze
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • Rama Cremefine Sauce Pilze & Weißer Balsamico
  • Staubzucker, 1 Prise Zimt zum Bestreuen
Diesen Artikel drucken



1.400 g geschnetzeltes Schweinefleisch in Rama Culinesse anbraten, aus der Pfanne nehmen.

2. 2 mittelgroße gehackte Zwiebeln und 600 g gemischte Pilze darin ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.

3. Rama Cremefine Sauce Pilze & Weißer Balsamico mit dem Fleisch in die Pfanne geben und erwärmen.

Zubereitungszeit: 15 min.

Tipp: Dazu passen Spätzle.

NutriInfo: Rama Cremefine Saucen enthalten 15 Prozent Fett und sind frei von Konservierungsstoffen und geschmacksverstärkenden Zusatzstoffen.

Linktipps:

– Rezept: Kohlroulade mit Kartoffel-Karottenpüree
– Rezept: Lebergeschnetzeltes vom Lamm
– Rezept: Chinakohl mit Ananas und Speck
– Rezept: panierte Schnitzel mit zweierlei Saucen
– Rezept: Rindschnitzel mit Brokkoli-Lauch-Gemüse
– Rezept: Gebratene Blunzn auf Vogerlsalat
– Rezept: Schweinefilet mit Nüssen
– Rezept: gefüllter Schweinebauch

– Gesunde Kochrezepte

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Schlank im Schlaf - das Kochbuch

Schlank im Schlaf – Das Kochbuch: 150 Insulin-Trennkost-Rezepte
für morgens, mittags, abends (Broschiert)

Das Ernährungskonzept, nach dem das Schlank-im-Schlaf-Programm funktioniert, heißt Insulin-Trennkost. Insulin-Trennkost bedeutet essen nach der Bio-Uhr: Morgens sorgen Kohlenhydrate für einen Warmstart in den Tag. Mittags gibt es Mischkost und abends hauptsächlich Eiweiß und Vitamine.

So schaltet der Körper nachts auf Fettabbau und man nimmt im Schlaf ab. Der Vorteil: Man muss weder Kalorien noch Punkte zählen. Wichtig ist vielmehr, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen. Der Nachteil (für alle, die gern snacken): Zwischen den drei Hauptmalzeiten gibt es mindestens fünf Stunden nichts. Diese Pausen sind nötig, damit der Insulinspiegel nach dem Essen wieder absinken kann.

Kundenrezension: „Es funktioniert wirklich: einleuchtende Methode, super erklärt – tolle Rezepte!“

gesund.co.at Buchtipp

Diesen Artikel drucken