Club-Sandwich mit Hühnerbrust | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Clubsandwich mit Hühnerbrust und Cranberries

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Scheiben Sandwichbrot (oder Toastbrot)
  • 1 kleiner Rucolasalat
  • 50 g Eisbergsalat
  • 4 EL Salatmayonnaise
  • 1 EL Chilisauce
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 300 g Hühnerbrustfilets
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL grob geschroteter Pfeffer
  • Salz

Club-Sandwich mit Hühnerbrust und Cranberries – Zubereitung:

1. Hühnerbrustfilets abspülen und trockentupfen. Mit Salz würzen. 1 EL Olivenöl erhitzen und die Hühnerbrustfilets darin ca. 8 – 10 Minuten hell anbraten. Übriges Olivenöl mit Zucker und Pfeffer verrühren und die Filets damit bepinseln, weitere 2 – 3 Minuten braten. Auskühlen lassen.

2. Sandwichbrotscheiben leicht toasten. Rucola abbrausen und verlesen. Eisbergsalat klein schneiden und abspülen. Cranberries klein hacken. Mayonnaise mit Chilisauce und Cranberries verrühren.

3. Hühnerbrust in Streifen schneiden. 4 Brotscheiben mit der Mayonnaise bestreichen und mit den Salaten belegen. Hühnerbruststreifen darauf platzieren und jeweils mit einer Toastscheibe abdecken. Diese leicht andrücken und die Sandwichbrote in Dreiecke schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 380 kcal / 1589 kJ
Eiweiß: 22,6 g
Fett: 15,4 g
Kohlenhydrate: 38 g

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Schlank im Schlaf - das Kochbuch

Schlank im Schlaf – Das Kochbuch: 150 Insulin-Trennkost-Rezepte
für morgens, mittags, abends (Broschiert)

Das Ernährungskonzept, nach dem das Schlank-im-Schlaf-Programm funktioniert, heißt Insulin-Trennkost. Insulin-Trennkost bedeutet essen nach der Bio-Uhr: Morgens sorgen Kohlenhydrate für einen Warmstart in den Tag. Mittags gibt es Mischkost und abends hauptsächlich Eiweiß und Vitamine.

So schaltet der Körper nachts auf Fettabbau und man nimmt im Schlaf ab. Der Vorteil: Man muss weder Kalorien noch Punkte zählen. Wichtig ist vielmehr, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen. Der Nachteil (für alle, die gern snacken): Zwischen den drei Hauptmalzeiten gibt es mindestens fünf Stunden nichts. Diese Pausen sind nötig, damit der Insulinspiegel nach dem Essen wieder absinken kann.

Kundenrezension: „Es funktioniert wirklich: einleuchtende Methode, super erklärt – tolle Rezepte!“

—- Anzeige —-

Linktipps

– Rezept: Brotsalat
– Rezept: Erbsensuppe
– Rezept: Gebratene Hühnerbrust
– Kalorienarme Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...