Spaghetti mit Prosciutto | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 Sterne von 5)

Spaghetti mit Prosciutto

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 40 dag Spaghetti
  • 15 dag Prosciutto
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • etwas heißes Wasser
  • Parmesan
  • 2 Eier
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)

Spaghetti mit Prosciutto – Zubereitung:

1. Spaghetti in in reichlich Salzwasser (lt. Anleitung auf der Verpackung) bissfest kochen, dann abseihen. Dabei etwas heißes Kochwasser auffangen.

2. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Die Petersilienblättchen fein hacken. Die Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen.

3. In einer beschichteten Pfanne Olivenöl leicht erhitzen. Die Schalotten- und Knoblauchwürfel leicht anschwitzen.

4. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen mit frisch geriebenem Parmesan und zwei Esslöffel vom Kochwasser der Spaghetti gut vermischen und mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer aus der Mühle würzen.

5. Die gut abgetropften Spaghetti in die Pfanne geben und mit dem Zwiebel-Knoblauchöl mischen.

6. Die Ei-Parmesan-Mischung über die Spaghetti gießen und unter Rühren leicht stocken lassen. den Prosciutto in mundgerechte Stücke zupfen und über die Spaghetti verteilen. Mit etwas frisch geriebenem Parmesan servieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Nährwertangaben pro Portion: 490 kcal pro Portion

Ernährungsinformation: Spaghetti con prosciutto zählt zu den Klassikern der italienischen Pastagerichte. Ein einfaches und schnelles Gericht, das dennoch geschmacklich zu betören vermag, denn die Spaghetti erhalten durch die Verwendung des Rohschinkens (Prosciutto) ein ganz besonderes Aroma. Ob es sich dabei um Prosciutto di Parma (Parmaschinken), Prosciutto di San Daniele oder Prosciutto di Guarcino handelt ist letztlich reine Geschmackssache.

Bei uns wird am häufigsten der beliebte Prosciutto di Parma verwendet, der mit seinem mild-würzigen Geschmack, der dunkelrosa Farbe und seiner feinem Fettmaserung überzeugen kann. Der Original-Parmaschinken (geschützte Herkunftsbezeichnung) darf nur aus Schweinen der Rassen Large White, Landrance und Duroc – die wiederum ausschließlich aus bestimmten mittel- und norditalienischen Regionen stammen dürfen – hergestellt werden. Die etwa 10–15 kg schweren Schweinekeulen werden leicht mit Meersalz eingerieben und danach für mehrere Monate luftgetrocknet bevor sie in den Handel kommen.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Rote Rüben Spaghetti
– Rezept: Spaghetti Carbonara
– Rezept: Spaghetti con peperoni e pomodori secchi
– Rezept: Vollkorn-Spaghetti mit Kresse und Schafkäse
– Rezept: Mozzarella-Spaghetti mit eingelegten Weinblättern
– weitere italienische und mediterrane Rezepte