Scampisalat | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Scampisalat | Rezept

Portionen: 2

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 8 Scampi (je 30g)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • ½ EL Pinienkerne
  • 1EL Rapsöl
  • 4 Champignons
  • 1TL grüner Pfeffer
  • ½ Zitrone
  • 1EL kaltgepresstes Öl
  • 1 Strauß Thymian
  • 1 Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • Jodsalz, Pfeffer

Lauwarmer Scampisalat mit Frühlingszwiebeln 

Für die perfekte, leichte Mahlzeit eignet sich der lauwarme Scampisalat mit Frühlingszwiebeln und Pinienkerne. Das nussige Aroma der Pinienkerne harmoniert ausgezeichnet mit den Meeresfrüchten und ist ein Gaumenschmaus.

Zubereitung:

  • Scampi waschen, schälen, den Darm entfernen und mit Jodsalz und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebel waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Champignons mit Küchenkrepp abreiben, feinblättrig schneiden.
  • Zucchini mit Wurzelbürste abschrubben und in längliche, einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Tomate schälen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Zucchini in einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl auf den Biss braten.
  • Scampi mit wenig Öl und etwas Knoblauch braten, Frühlingszwiebel und Pinienkerne dazugeben und mit angehen lassen. Danach in eine Schüssel geben, Champignons, grüner Pfeffer, Zitronensaft und etwas kaltgepresstes Öl dazu und gut vermischen. Anschließend mit Jodsalz würzen.
  • Tomatenwürfel mit etwas Knoblauch, Öl und Zitronensaft vermengen und mit Jodsalz und Pfeffer würzen.

Anrichten: Zucchinischeiben in der Tellermitte fächerartig auflegen und marinierte Tomatenwürfel anhäufeln. Scampisalat auf Zucchini löffeln und mit Thymiansträußchen garnieren.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten

Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten
(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: „Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps

– Rezept: Honigrippchen mit Ananas
– Rezept: Gebratenes Lachssteak  
– Rezept: Veganes Kartoffelgulasch
– Rezept: Tiramisu mit Eierlikör 
– Gesunde Kochrezepte 

Das könnte Dich auch interessieren …