1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 2,50 Sterne von 5)
Mangosalat mit Riesengarnelen | Rezept

Mangosalat mit Riesengarnelen | Rezept

Feuriger Mango-Garnelen-Salat

Zutaten (4 Portionen):

  • 2 große Mangos,
  • 1 rote Peperoni oder Chili (fein gehackt),
  • 4 EL Haselnussöl,
  • 4 EL Limettensaft,
  • 8 EL Orangensaft,
  • Salz
  • 1/2 Bund Koriander (alternativ Petersilie),
  • 4 EL Haselnüsse,
  • 8 Riesengarnelen,
  • 4 EL Olivenöl,
  • 2 Limetten
Diesen Artikel drucken


Feuriger Mango-Salat mit Riesengarnelen

Zubereitung:

1. Mango waschen, schälen. Fruchtfleisch erst vom Stein, dann in feine Spalten schneiden. Mangospalten fächerförmig auf zwei großen Tellern anrichten.

2. GFür die Vinaigrette Peperoni waschen, putzen und sehr fein hacken. Haselnussöl mit Limettensaft, Orangensaft und fein gehackter Peperoni verrühren, mit Salz abschmecken. Koriander waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und in feine Scheiben schneiden.

3. Riesengarnelen putzen, waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin bei mittlerer Hitze 8 bis 10 Minuten braten, dabei mehrmals wenden (alternativ können die Garnelen im Sommer natürlich auch am Rost gegrillt werden; etwas kürzere Grillzeit beachten).

4. Riesengarnelen auf den Mangospalten anrichten. Alles mit der Peperoni-Vinaigrette beträufeln. Mit Korianderblättchen, Haselnüssen und Limettenspalten anrichten..

Nährwertangaben: pro Portion ca. 315 Kcal, 19g Fett

Aphrodisierende Wirkung: Chili macht nicht nur Ihre Küchenkreationen feurig. Denn Schärfe löst Schmerz aus, und auf den reagiert der Körper mit der Ausschüttung körpereigener Opiate, den so genannten Endorphinen – Stoffe, die uns schmerzunempfindlich und euphorisch machen. Manche sprechen sogar von rauschähnlichen Zuständen. Zudem reizt die Schärfe die Schleimhäute und den urogenitalen Bereich. Hauptwirkstoff: Capsaicin (ein Alkaloid) Anwendung: als Gewürz (pro Person 1/2 Schote)

Übrigens: Sinnliches Essen allein reicht nicht zum erotischen Glück, auch das Ambiente will inszeniert sein. Ein aphrodisisches Mahl, bei dem berufliche Probleme erörtert werden, turnt ebenso ab wie ein lieblos gedeckter Tisch. Sanfte Musik, Blumen und Kerzenlicht lassen dagegen die Herzen höher schlagen. Und noch ein Tipp für alle, die auf Eros Pfaden wandern: Alkohol wirkt nur in Maßen stimulierend, in größeren Mengen macht er der Libido ebenso den Garaus wie Kaffee oder Nikotin.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: erotische Rezepte ***

Linktipps:

– Rezept: Mango-Chutney
– erotische Gaumenfreuden – sinnliches Essen
– Lust & Liebe: Aphrodisiaka
– Rezept: Gurken-Apfel-Salat mit Rosinen
– Rezept: Lauwarmer Scampisalat mit Frühlingszwiebeln und Pinienkernen
– Rezept: Brotsalat (La Panzanella)

Diesen Artikel drucken