Kabeljaufilet im Blätterteigmantel | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Kabeljaufilet

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 600 g Kabeljaufilet (frisch oder TK-Fisch)
  • 600 g Blätterteig
  • 2 Äpfel
  • 2 Zwiebel
  • 4 Gewürzgurken aus dem Glas
  • 2 EL Butter/Margarine
  • 3 TL Curry
  • 30 g Mehl
  • 200 ml klare Gemüsebrühe
  • 100 ml Milch
  • 1 Bund Thymian, Basilikum, Rosmarin und Petersil
  • bzw. 1 Pkg. TK-„Italienische Kräuter“
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 ei, etwas Mehl
  • Salz, Pfeffer, etwas Dille

Kabeljaufilet im Blätterteigmantel

1. Fisch waschen, trockentupfen und würfeln, Zwiebeln schälen und hacken. Äpfel und Gurken schälen, entkernen, würfeln.

2. Fett erhitzen und Äpfel, Zwiebeln und Gurken darin andünsten. Mit Curry und Mehl bestäuben, anschwitzen. Brühe und Milch einrühren. 5 Minuten köcheln. Fisch und Kräuter zugeben und ca. 5 Minuten gar ziehen lassen, würzen.

3. Je 150 g Blätterteigplatten aufeinanderlegen und auf etwas Mehl zu 4 Kreisen (à ca. 25 cm Ø) ausrollen. Das Ei in Dotter und Klar trennen. Ränder mit Eiweiß bestreichen. Fischmischung auf die Kreise verteilen. Teig umklappen, mit Eigelb bestreichen.

4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) 15-18 Minuten backen. Dazu paßt Tomatensalat & ein Gläschen Weißwein.

Zubereitungszeit: gesamt etwa 1 Std.

Dieses Rezept wurde uns von Fr. Henriette Sch., 1150 Wien geschickt. Herzlichen Dank!

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Das neue große Weight Watchers Kochbuch Nr. 2

Ein wenig erinnert es ja an den Grand Prix D’Eurovision: Spinat-Gnocchi mit Tomatensauce, 6 Points. Was musikalisch gesehen schon hochrangig wäre, das sieht kalorienmäßig anders aus: sechs Punkte, schon fast ein Drittel der erlaubten Tagespunkte. Spielerisch und sehr motivierend tritt es auf, das flexible Kochbuch der Weight Watchers.

Die Einfachheit verblüfft und fasziniert gleichzeitig. Kein lästiges Kalorien zählen mehr, kein Nachschlagen von Fett- oder Ballaststoffen. Dafür „points, points, points“. Kein strenger Diätplan, keine Kalorientabellen, dafür abwechslungsreiche Gerichte, die sich dem individuellen Tagesablauf anpassen – das ist das Erfolgsrezept von Weight Watchers.

Kundenrezension: „Das Buch ist wirklich toll und auf jeden Fall zu empfehlen. Auch für Leute die nicht unbedingt abnehmen wollen ist es geeignet, da die Rezepte einfach nachzukochen und wirklich total lecker sind. Es handelt sich dabei auch um Rezepte bei denen keiner merken würde, dass es sich um ‚fettarme‘ und ‚diätgeeignete‘ Rezepte handelt, denn sie schmecken wirklich gut.“

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Wildfisch-Zucchini Pfanne
– Rezept: Kabeljau im Backteig
– Rezept: Lachsfilet mit Gemüse
– Rezept: Calamari fritti
– Rezept: feines Tatar vom Lachs
– Rezept: Gebratenes Wallerfilet mit cremigen Krautfleckerl
– Rezept: Gebratener Dorsch mit Sommergemüse
– Rezept: Avocados mit Krabben
– weitere Fischrezepte