Apfelchips selbstgemacht | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Apfelchips selbstgemacht

  • 8 Bio-Äpfel (säuerliche Sorten)
  • Saft einer Zitrone
  • etwas Zimt
  • Wasser

Das ist einmal ein gesunder Snack, der den Namen auch verdient: Apfelchips sind fruchtig, vitaminreich und fettarm, intensiv im Aroma und schmecken pur oder als Zugabe im morgendlichen Müsli. Das Beste aber ist, sie lassen sich auch ganz wunderbar selbst zu Hause herstellen und zwar auch ohne Dörrautomat. Egal ob im Sommer nach der Apfelernte oder im Winter, wenn auch die Lageräpfel langsam verarbeitet werden müssen, süße Apfelchips sind die perfekte Alternative zu Marmelade und Kompott und sie kommen ganz und gar ohne Zugabe von Zucker aus. Gedörrtes behält seinen hohen Nährwert und ist damit nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund.

Die Zubereitung im Dörrautomaten ist der einfachste Weg getrocknete Apfelscheiben herzustellen, doch Apfelchips lassen sich auch in einem normalen Backofen herstellen. Das dauert bei der geringstmögliche Backtemperatur von 50 °C zwar um die 12 Stunden, doch der Energieverbrauch beim langsamen Dörren im Backofen ist geringer, als man vermutest. Ein herkömmlicher Ofen verbraucht dabei etwa etwa 0,11 kWh pro Stunde, also 1,32 kWh in 12 Stunden, das entspricht ca. 35 bis 40 Cent. (Quelle: smarticular.net) Wichtig ist, dass die Früchte bei geringer Temperatur (möglichst unter 50°C) getrocknet werden und dass dabei die Feuchtigkeit entweichen kann. Deshalb unbedingt einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen, sodass der Dampf abziehen kann.

Um den Aufwand und den Energieverbrauch zu rechtfertigen, bedienen wir uns eines Tricks um mehrere Äpfel gleichzeitig im Ofen dörren zu können. Anstatt die Apfelscheiben auf ein Blech mit Backpapier zu legen, verwenden wir alte Metallkleiderbügel. Diese sind normalerweise in jedem Haushalt vorhanden und können schnell zu Dörrspießen umgearbeitet werden. Einfach die Kleiderbügel mit der Zange aufdrehen und entsprechend der Breite des Backofens abzwicken – so können sie leicht auf den Schienen nebeneinander eingehängt werden.

Apfelchips selbstgemacht | Rezept

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 21 Stunden, 10 Minuten

Portionen: 8 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Selbstgemachte Apfelchips - der perfekte Snack. Gedörrte Äpfel behalten ihren hohen Nährwert und sind nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund.

Zutaten

  • 8 Bio-Äpfel (säuerliche Sorten)
  • Saft einer Zitrone
  • etwas Zimt

Zubereitung

  • 1. Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.
  • 2. Äpfel mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden.
  • 3. In eine Schüssel geben und mit einem Liter Wasser und dem Saft einer Zitrone abspülen, so behalten die Apfelscheiben ihre Farbe und werden nicht braun.
  • 4. Nun die Apfelscheiben auf die vorbereiteten Kleiderbügel-Spieße geben und im Backrohr auf den Backblechschienen aufhängen, so dass genügend Luft zirkulieren kann.
  • 5. Ofen auf geringste Stufe stellen (50°C) und - wenn möglich - im Umluft-Modus über Nacht für 10 bis 12 Stunden trocknen. Dabei einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen, sodass der Dampf durch den Spalt abziehen kann.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Süßspeisen ***

Linktipps

– Apfel – warum das pralle Obst tatsächlich so gesund ist
– Rezept: Apfel-Rosinen Krapfen
– Rezept: Apfel-Sellerie-Salat mit Sojabohnen
– Rezept: Apfel-Zimt Kuchen
– Rezept: Smoothie für Einsteiger
– Obst & Trockenfrüchte | Kalorientabelle

Das könnte Dich auch interessieren …