1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 Sterne von 5)
Knuspriges Bauernei auf Cremespinat | Rezept

Knuspriges Bauernei auf Cremespinat | Rezept

Knuspriges Bauernei

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 300 g Spinat, frisch oder tiefgekühlt
  • 40 g Butter
  • 150 ml Rindsuppe
  • 40 ml Obers
  • 200 g mehlige Erdäpfel
  • 100 g Butter
  • 50 ml Milch
  • Salz, Muskat
  • 4 Bauern Eier
  • 200 g Strudelteig in 1 cm große Stücke schneiden
  • Mehl und Ei für Panade
  • Öl, Meersalz


Mit frischen Bauerneiern lässt sich ja allerhand köstliches zaubern. Bei diesem Rezept haben wir das klassische gebackene Ei durch den Einsatz von Strudelteig raffiniert vereinfacht. Das gebackene Ei im Strudelteig ist nicht nur sehr dekorativ sondern passt auch wunderbar zu Spinatgerichten, Mangold und Bärlauch. In Kombination mit dem frischen Kartoffelpüree ergibt das wachsweiche Bauernei auf Cremespinat eine ganz außergewöhnliche Vorspeise. Als Tüpfelchen auf dem i können Sie wahlweise entweder etwas frisch geriebenen Kren oder – als Nobelvariante – etwas Sommertrüffel über das Gericht streuen.

Knuspriges Bauernei auf Cremespinat | Rezept

Gesamt: 45 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Knuspriges Bauernei auf Cremespinat | Rezept

Unser knuspriges Bauernei ist ein sehr raffiniertes Gericht und doch ganz einfach nachzukochen! Mit Schritt-für-Schritt Anleitung, Zutatenliste & Zubereitungszeit.

Zutaten

    Cremespinat
  • 300 g Spinat, frisch oder tiefgekühlt
  • 40 g Butter
  • 150 ml Rindsuppe
  • 40 ml Obers
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Erdäpfelpüree
  • 200 g Erdäpfel mehlig
  • 100 g Butter
  • 50 ml Milch
  • Salz, Muskat
  • Knuspriges Bauernei
  • 4 kleine Bauern Eier
  • 200 g Strudelteig in 1 cm große Stücke schneiden
  • Meersalz
  • Mehl und Ei für Panade
  • Öl zum Frittieren

So wird's gemacht:

  • 1. Für den Cremespinat den frischen Spinat (entstielt, gewaschen) in reichlich siedenden Salzwasser Weichkochen, abseihen und mit heißer Suppe aufmixen Butter und Obers unterrühren und Abschmecken.
  • 2. Für das Erdäpfelpüree Erdäpfel schälen, in Stücke schneiden und in gesalzenem Wasser weich kochen. Butter in Stücke schneiden und in einen Topf geben. Erdäpfel abseihen und durch die Presse auf die Butter drücken. Unter Zugabe von heißer Milch ein Püree rühren. Mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.
  • 3. Zum Schluss für das Bauernei die Eier vier Minuten kochen und in kalten Wasser abschrecken. Im Wasser vorsichtig schälen nicht aus der Hand geben, mehlieren, durch das versprudelte Ei ziehen und mit den Strudelteig fertig panieren. Sofort mit einem Schöpflöffel in das heiße Öl 160°C geben und braun frittieren. Auf ein Küchen Papier legen und Salzen.
  • 4. Den heißen Spinat auf die vorgewärmten Teller geben, das Püree in die Mitte setzen und das knusprige Ei auf den auf das Püree anrichten und mit frisch geriebenem Kren oder gehobeltem Sommertrüffel vollenden.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipps:

– Rezept: Spinattorte
– Rezept: Schneller Spinatstrudel
– Rezept: Pasta mit Bärlauchpesto
– Vegetarische Rezepte