1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,40 Sterne von 5)
Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps

Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene Fernsehsendungen zum Thema Gesundheit im Dezember 2016. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.



Donnerstag, 1. Dezember 2016

service:gesundheit
Sanfte Medizin – Wirkung ohne Nebenwirkung?
HR, 18:50 Uhr

Brigitte W. kämpft jedes Jahr gegen hartnäckige Infekte. Sie hat schon oft Antibiotika bekommen, doch die schweren Erkältungen kommen immer wieder. Nun trifft sie auf eine Ärztin, die das Problem mit Wirkstoffen aus der Natur bekämpft. Sie können mehr ausrichten als oft angenommen wird. Ätherische Öle machen die Nase frei und die richtigen Kräuter bekämpfen Bakterien. Sogar gegen Gelenkschmerzen kann die Apotheke aus der Natur etwas ausrichten.

„service: gesundheit“ klärt, welche sanften Methoden es gegen chronischen Schnupfen gibt, wie das Immunsystem wieder stabilisiert werden kann und welche Gewürze gegen Arthroseschmerzen helfen.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Treffpunkt Medizin
Mensch Multitasking – ständig unter Strom und trotzdem gesund?
ORF III, 21:20 Uhr

Wir bringen unsere Kinder um den Verstand, indem wir ihre „digitale Demenz“ fördern, so lautet die umstrittene Kernthese des deutschen Autors und Hirnforschers Manfred Spitzer. Gemeint ist im Wesentlichen, dass wir im Zuge des rasanten technischen Fortschritts und dessen Möglichkeiten zunehmend begonnen haben, einfach zu „googeln“, statt zu denken. Möglich wäre aber auch, dass sich dadurch andere Synapsen in unserem Gehirn bilden, die die üblichen Datenautobahnen ablösen. Wie auch immer, eines lässt sich nicht verleugnen: Wir leben in einer gehetzten, teils sehr erschöpften medialen Multi-Tasking-Gesellschaft, die sich Tag für Tag in immer neue Stresssituationen manövriert, sagen viele Mediziner.

treffpunkt medizin hat die ORF-Journalistin Ingrid Thurnher sowie einen Fluglotsen einen Tag lang begleitet, sich unterschiedliche Berufe angesehen und mit Betroffenen, Medizinern und Experten gesprochen, wie in unserer 24/7 Leistungsgesellschaft mentale und körperliche Gesundheit erhalten und erreicht werden kann.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Visite
Sauna: Für wen sie besonders gesund ist, wer aufpassen sollte
NDR, 20:15 Uhr

Die Finnen wissen es schon lange, in die Sauna zu gehen ist gesundheitsfördernd. Wer dort regelmäßig schwitzt, hat weniger Erkältungen. Das haben mittlerweile einige wissenschaftliche Studien gezeigt. Die Stimulation des Kreislaufs verursacht diese positiven Effekte auf Gesundheit, wie etwa die niedrigere Infektanfälligkeit oder die Normalisierung des Blutdrucks. Die allgemein entspannende Wirkung gilt in diesem Sinne ebenfalls als gesundheitsfördernd.

Doch wer sollte beim Saunieren aufpassen? Chronischkranke sollten vorsichtshalber den Arzt fragen, ob sie in die Sauna dürfen. Das gilt besonders für Menschen mit einer Gefäßerkrankung oder mit Bluthochdruck. Für sie kann die Kreislaufbelastung durch die Hitze zu stark werden. Doch ganz auf das Schwitzen verzichten müssen sie meist nicht: die Alternative für sie ist eine Sauna mit niedrigerer Temperatur.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipp:

– Ist die Sauna gesund?
– Richtig Saunabaden – Tipps & Tricks für ein entspanntes Schwitzbad
– Was sind Antibiotika?
– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv)