Frühlingsrollen mit Krautfülle | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 Sterne von 5)

Frühlingsrollen mit Krautfülle

Zutaten (für 4 Portionen):

    Für den Teig:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1∕4 Tasse lauwarmes Wasser
  • Prise Salz
  • 100 g Sojasprossen
  • 1 kleiner Kopf Weißkraut
  • 4 Stk. Frühlingszwiebel
  • 1 Stk. Karotte
  • 60 ml Sojasauce
  • 1 Stk. Chili
  • Salz, Pfeffer

Ja, unsere Frühlingsrollen mit Krautfülle sind vegan, aber hauptsächlich schmecken sie fantastisch. Auch wenn bei uns die Variante mit Faschiertem (Hackfleisch) dominiert, so steht die Ausführung mit süßlich-pikanter Krautfülle der fleischigen Version um nichts nach. Die knackigen Sojasprossen (die ja eigentlich Mungobohnensprossen sind) und das süßliche Weißkraut harmonieren hervorragend und finden mit der salzigen Sojasauce die perfekte aromatische Abrundung.

Wer sich die Arbeit für den Frühlingsrollenteig sparen will kann natürlich auch auf fertige Frühlingsrollenblätter (meist tiefgekühlt in Asiashops erhältlich) zurückgreifen. Dieser besteht zumeist nur aus Weizenmehl, Kokosöl, Salz und Wasser und ist daher ebenfalls vür Veganer geeignet.

Frühlingsrollen mit Krautfülle | Rezept

Vorbereitungszeit: 2 Stunden

Kochzeit: 60 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Frühlingsrollen mit Krautfülle - unser beliebtes Rezept für die knusprigen Taschen mit süßlich-pikanter Füllung! Auch für Veganer geeignet!

Zutaten

    Für den Teig:
  • 2 Tassen Mehl
  • 1/4 Tasse lauwarmes Wasser
  • Prise Salz
    Für die Fülle:
  • 100 g Sojasprossen
  • 1 kleiner Kopf Weißkraut
  • 4 Stk. Frühlingszwiebel
  • 2 Stk. Karotten
  • 60 ml Sojasauce
  • 1 Stk. Chili
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • 1. Aus den Zutaten einen festen Teig zubereiten und diesen ca. 2 Std. mit einem feuchten Tuch bedeckt stehen lassen. Aus dem Teig eine ca. 5 cm dicke Rolle formen. 2 cm dicke Scheiben davon abschneiden und zu hauchdünnen rechteckigen Fladen von etwa 15 x 15 cm Durchmesser ausrollen.
  • 2. Weißkraut halbieren, den Strunk herausschneiden, die Blätter ablösen, halbieren und dicke Blattrippen entfernen. Blätter in kochendem Salzwasser bissfest kochen. Kurz vor ende der Kochzeit die Sojasprossen dazugeben und für ca. 2 Minuten blanchieren. Alles kalt abschrecken, ausdrücken und mit Sojasauce marinieren.
  • 3. Chili fein hacken. Karotten schälen und mit dem Sparschäler der Länge nach in dünne Stifte hobeln. Frühlingszwiebeln putzen und der Länge nach halbieren.
  • 4. Teigblatt so hinlegen, dass die Ecken rautenförmig nach unten/oben/links und rechts zeigen. Mit Krautblättern, Karotten, Sprossen und Jungzwiebeln belegen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.
  • 5. Teig über die Ecke bis zur Mitte einrollen, Ränder anfeuchten, Ecken einschlagen, Teig fertig aufrollen.
  • 6. In einem Topf 2 Finger hoch Öl erhitzen, Frühlingsrollen darin goldgelb backen. Herausnehmen, abtropfen lassen und mit Hoisinsauce und süßer Chilisauce servieren.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Frühlingsrollen vegetarisch
– Rezept: Gefüllte Paradeiser vegetarisch
– Rezept: Sommersalat mit Sprossen
– Rezept: Kohlroulade mit Kartoffel-Karottenpüree
– Vegetarische Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...