1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Ananas Chili | Rezept

Ananas Chili | Rezept

Ananas Chili

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 400g Schweinefleisch (ohne Knochen, in 3 cm großen Würfeln)
  • 250g weiße Bohnen aus der Dose (abgewaschen & abgetropft)
  • 250 ml heißes Wasser
  • 300g Tomaten frisch oder aus der Dose (enthäutet, gewürfelt)
  • 150g Tomatenmark
  • 450g Ananasstücke frisch oder aus der Dose (bewahren Sie den Saft auf!)
  • 75g gehackte grüne Chilis
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 1 roter Paprika
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Kümmelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • etwas Olivenöl
Diesen Artikel drucken


Exotischer Genuß: Ananas Chili

1. Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen und darin die Fleischwürfel kurz scharf anbraten. Mit Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebel dazugeben und noch 1 Minute braten. Chilipulver darüberstreuen.

2. Tomatensauce, Tomatenmark, Ananassaft und Bruehe hinzufuegen und alles gut miteinander vermischen. Locker zudecken und 1 Stunde köcheln lassen. Ananas und Paprika dazugeben und noch 10 Minuten köcheln lassen.

3. Geben Sie die Ananasstücke hinzu. Rühren Sie alles durch und servieren Sie.

Tipp: Dazu paßt Basmati-Reis oder Weißbrot (Ciabatta oder Baguette)

Aphrodisierende Wirkung: Chili macht nicht nur Ihre Küchenkreationen feurig. Denn Schärfe löst Schmerz aus, und auf den reagiert der Körper mit der Ausschüttung körpereigener Opiate, den so genannten Endorphinen – Stoffe, die uns schmerzunempfindlich und euphorisch machen. Manche sprechen sogar von rauschähnlichen Zuständen. Zudem reizt die Schärfe die Schleimhäute und den urogenitalen Bereich. Hauptwirkstoff: Capsaicin (ein Alkaloid) Anwendung: als Gewürz (pro Person 1/2 Schote)

Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Std.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: erotische Rezepte ***

Linktipps:

– Rezept: Chili con carne mit Kaffee
– Rezept: Sambal oelek selbst gemacht
– Rezept: Thailändischer Rindfleischsalat
– Erotik à la carte: aphrodisierende Rezepte im Überblick
– Erotische Kochkunst: So kriegen sie jede/n rum
– Erotische Gaumenfreuden – sinnliches Essen
– Lust & Liebe: Aphrodisiaka

Diesen Artikel drucken