Prävention: gute Gesundheit will gepflegt werden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)

Prävention: gute Gesundheit will gepflegt werden

Gesundheit assoziiert man üblicherweise sehr schnell mit dem gegenteiligen Wort Krankheit. Der neueste Trend in der Branche ist die Prävention. Es geht also nicht mehr vorrangig darum, bereits vorhandene Krankheiten oder Krankheitserscheinungen zu bekämpfen, sondern vorbeugend zu handeln. Die Gesundheit ist das wertvollste Gut des Menschen. Man kann sich einen Arzt kaufen, aber keine Gesundheit. Daher gilt es, eben diese so gut wie möglich zu erhalten und zu pflegen.

Viel zu oft wird eine intakte Gesundheit über Jahrzehnte hinweg für selbstverständlich genommen, ja, sogar gar nicht wahrgenommen. Bis der Tag kommt, an dem sie nicht mehr funktioniert. Wie mit den meisten Dingen wissen wir eine gute Gesundheit auch erst dann zu schätzen, wenn sie uns abhandengekommen ist.

Wellness – Wohlbefinden für die Seele

Es gibt unzählige Faktoren, welche sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken können. Viele lassen sich sehr einfach in den Alltag integrieren. Eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, genug Schlaf – das alles haben Sie schon oft gehört. Und es gibt noch einen wesentlichen Beitrag, welchen Sie für Ihre Gesundheit leisten können: Wellness ist das Zauberwort.

Ein ausgeglichenes und zufriedenes Dasein stärkt automatisch auch Ihr körperliches Wohlbefinden. Nun ist Wellness ein mittlerweile sehr breit gefächerter Begriff und alles Mögliche darf sich heutzutage Wellness nennen. Letztendlich geht es darum, was Sie persönlich als Ruhepol empfinden können.

Stress als Gift für den Körper

Eine Balance zwischen Körper und Seele herstellen – was aufs erste esoterisch klingen mag, wurde mittlerweile in zahlreichen Studien belegt. Bereits im 17. Jahrhundert ist diese Thematik unter dem Begriff „Leib-Seele-Problem“ aufgegriffen und unter anderem von Philosophen heiß diskutiert worden. Die Verbindung zwischen mentalen und physischen Prozessen war den Menschen an sich schon sehr früh bewusst.

Doch noch nie zuvor war der Mensch so vielen Einflüssen und Umständen ausgesetzt, welche den Gesundheitskiller Nummer eins hervorrufen: Stress. Wenn der Körper einmal negative Stresshormone ausgeschüttet hat, benötigt er bis zu zwei Stunden, um diese wieder vollständig abzubauen. Wenn der Stress überhandnimmt, kann es zu sehr unangenehmen Folgen kommen, wie z.B. einem Burnout.

Daher ist hier die oberste Devise: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Kümmern Sie sich rechtzeitig um sich selbst und Ihre Bedürfnisse, welche in unserem hektischen Alltag viel zu oft zu kurz kommen. Ob es sich um eine Beautyanwendung, eine Massage, einen Kurzurlaub oder ein leckeres Dinner handelt – Wellness ist, was gut tut und dazu animiert, die Seele baumeln zu lassen.

Attraktive Gutscheine zum Thema, mit denen Sie bares Geld sparen können, erhalten Sie zum Beispiel auf www.gutscheinlounge.at. So muss das Wellnesserlebnis auch kein teurer Spaß werden, sondern wird erschwinglich für jedermann. Stöbern Sie einmal durch die zahlreichen Angebote und lassen Sie sich verführen, Ihnen, Ihrem Körper und Ihrer Seele etwas ganz besonders Gutes zu tun.

[asa2 tracking_id=“gesundcoat-21″]3426785730[/asa2]

Linktipps

– Österreichische Wellnesshotels überzeugen mit ihren Angeboten
– Thermenregionen in Österreich
– Wellness für Senioren
– Gesundheitsvorsorge

Das könnte Dich auch interessieren...