Österreich in Bewegung: “Es ist nie zu spät für den ersten Schritt” | Fitness

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

innerer Schweinehund

Unter dem Motto „Es ist nie zu spät für den ersten Schritt“, lud der Fonds „Gesundes Österreich“ und das Gesundheitsministerium zu einer Pressekonferenz, um die ÖsterreicherInnen zu mehr Bewegung zu animieren!

Wien, 08.10.03 – „Durch körperliche Aktivität im richtigen Ausmaß können Menschen gesund bleiben oder wieder werden, Bewegungsmangel hingegen kann krank machen“, sagte Bundesministerin für Gesundheit und Frauen Maria Rauch-Kallat beim offiziellen Start der neuen Bewegungs-Kampagne.

„Es muss jetzt nicht eine Sportart ausgeübt werden, sondern eine jede zusätzliche Bewegung: Zum Beispiel, die Treppen anstelle des Aufzuges zu benutzen oder für kurze Strecken auf das Auto zu verzichten und Diese zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu bewältigen, haben schon eine sehr wirksame Präventionsfunktion“, so die Gesundheitsministerin.

60% der ÖsterreicherInnen machen zu wenig Bewegung

Eine Umfrage hat ergeben, dass gerade mal 37% der ÖsterreicherInnen regelmäßig Sport betreiben, 38% sind gelegentlich körperlich aktiv und ganze 24% der Befragen gaben an, überhaupt keinen Sport zu betreiben. Genau hier möchte diese Kampagne den Hebel ansetzten und mehr Personen für Bewegung animieren.

Bewegung als Medizin für den Menschen und die Kassen

Da es auch sehr gut zu unserer Umfrage passt, hier ein kleiner Vergleich:

„7000.- Euro kostet es, einen Patienten mit einer einseitigen Herzgefäßerkrankung zu operieren.
3700.- Euro dann, wenn der Patient regelmäßig körperlich aktiv war und ist, da hier die Folgekosten sehr gering ausfallen. Eine Studie hat ergeben, dass das Wiederverschließen der Herzgefäße bei Patienten welche sich regelmäßig Bewegen um 80% zurückgegangen ist“, berichtete Mag. Günter Schlagerl.

„Aber auch das natürliche ‚Fitnessdepot‘ der Patienten nimmt ab, wenn man sich nicht bewusst Bewegt und so können viele Therapien gar nicht greifen, da der Patient gar nicht die nötige Fitness hat, diese Therapien durchzuhalten“, mahnte Mag. Schlagerl.

Durchschnittlich sind Herr und Frau Österreicher 10,4 Tage im Jahr im Krankenstand. Durch eine Bewegungskampagne einer großen österreichischen Firma konnten diese Krankheitstage in dieser Firma auf 1,7 gesenkt werden. Und das mit nur 30 Minuten bewusster körperlicher Betätigung am Tag.

Bei uns finden Sie Übungen, welche auch jederzeit im Büro dürchgeführt werden können um auch hier schon den ersten Schritt zu machen! FIT IM BÜRO

  • Überwinden Sie Ihren inneren Schweinehund und investieren Sie in Ihre Gesundheit!
  • Machen auch Sie den ersten Schritt!
  • Mit nur 30 Minuten bewusster Bewegung am Tag halten Sie sich Fit und Gesund!

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Heilmittel Bewegung
– Bundesministerium für Gesundheit