1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Baileys-Creme mit Löffelbiskuits | Rezept

Baileys-Creme mit Löffelbiskuits | Rezept

Baileys-Creme

Zutaten: Zutaten für 4 Personen:

  • 300 ml Milch
  • 1 Packung Cremepulver
  • „Schoko-Geschmack“ (für 300 ml Milch)
  • 7-8 EL Whiskey-Sahne-Likör (zum B. Baileys)
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 12 Löffelbiskuits
  • evtl. kandierte Nüsse und Minze zum Verzieren
Diesen Artikel drucken


Baileys-Creme mit Löffelbiskuits

Zubereitung:

1. Milch und Cremepulver im hohen Rührbecher mit den Schneebesen des Handrührgerätes erst auf niedrigster Stufe kurz verrühren. Dann auf höchster Stufe 3 Minuten cremig schlagen. 3 EL Likör einrühren.

2. Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Etwa 3/4 unter die Baileys-Creme ziehen. Alles in vier Dessertgläser füllen.

3. Löffelbiskuits jeweils zur Hälfte mit dem restlichen Likör beträufeln. Jeweils 3 Biskuits senkrecht in die Baileys-Creme stecken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

4. Restliche Sahne auf der Baileys-Creme verteilen. Evtl. mit kandierten Nüssen und Minze verzieren.

EXTRA-TIPP
Die Baileys-Creme ist auch ein tolles Dessert für die Party. Dafür die Biskuits in einer großen flachen Form mit Likör beträufeln, mit Creme und Sahne bedecken. So geht′s noch schneller und braucht weniger Platz im Kühlschrank und auf dem Buffet.

Zubereitungszeit: 35 Min.

kcal 390/ kJ 1630/ Eiweiß 6g / Fett 20g / KH 38g

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch - schöner kochen - Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung

schöner kochen – Desserts: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für zauberhafte Desserts

Ob lockere Mousses, verführerische Parfaits und Sorbets, liebevoll dekorierte Cupcakes, klassische Mehlspeisen oder Puddingvariationen: Rafael Pranschke lädt Sie ein, mit Aromen, Texturen und Architekturen zu spielen und dabei immer neue Geschmackserlebnisse zu komponieren. Auf 200 Seiten zeigt Ihnen der erfolgreiche Foodstylist und Koch alle Facetten seiner süßen Koch- und Dekokunst: Er erklärt, wie Sie aus Grundrezepten, durch Abwandlungen und unterschiedliche Anrichteweisen Spitzendesserts kreieren, und verrät seine Berufsgeheimnisse, die auch Sie zum Dessertkünstler erheben.

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, gut beschrieben mit tollen Bildern. Geniale Rezeptideeen abseits des Mainstream, dennoch einfach hachzukochen!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: schnelles Tiramisu
– Rezept: Ribisel-Rahm Tiramisu
– Rezept: Grießbrei deluxe
– Rezept: Haselnusscreme selber machen
– Rezept: Profiteroles (Brandteigkrapfen)
– Rezept: Erdbeer-Buttermilch-Torte
– Rezept: Eierlikör-Schoko-Kirschkuchen

Diesen Artikel drucken