Ungarische Reisnockerl | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Reisnockerl; Ansichtsbild

Zutaten (für 4 Portionen):

    Für die Vanillesauce:
  • 1/4 l Milch (3,5%)
  • ¼ l Schlagobers
  • 50 g Kristallzucker
  • 30 g Vanillepuddingpulver
  • 1 l Milch (3,5%)
  • ¼ l Schlagobers
  • 40 g Butter
  • 250 g Rundkornreis
  • 3 Eier
  • 50 g Mehl (griffig)
  • Salz

Ungarische Reisnockerl – Zubereitung:

1. Milch mit Schlagobers, der Butter und etwas Salz zum Kochen bringen.

2. Den gewaschenen Reis dazugeben und bei geringer Hitze unter ständigem Rühren quellen lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

3. Nach und nach die Eier dazugeben und gut mit dem Mehl vermengen.

4. Mit Hilfe von 2 Esslöffeln nicht zu große Nockerl abstechen und diese in leicht gesalzenem, siedendem Wasser garziehen lassen. In ein Sieb abgießen.

5. Mit Vanillesauce oder heißen Himbeeren servieren.

Vanillesauce:

1. 3 EL kalte Milch mit Vanillepuddingpulver glatt verrühren

2. Die restliche Milch mit Schlagobers und Zucker aufkochen, Puddingpulver einrühren, nochmals aufwallen lassen und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren kurz köcheln lassen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Ernährungsinformation: Dieses kalorien- und eiweißreiche Rezept stammt aus dem Buch lässt sich gut zur Mangelernährung, etwa bei Lebererkrankungen mit starkem Verlust an Gewicht und Muskelmasse, heranziehen. Unabhängig davon ergibt es eine schmackhafte, einfach herzustellende Süßspeise.

Quelle: Ernährung bei Lebererkrankungen, Wilhelm Maudrich Verlag, Wien.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipps

– Informationen zu Lebererkrankungen
– Ernährung beeinflusst die Leber und damit die Gesundheit
– Joghurtnockerln
– Ernährung und Krankheit

Das könnte Dich auch interessieren …