Was ist Osteopathie?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 Bewertungen, Durchschnitt: 3,70 Sterne von 5)

Manuelle Therapie: Osteopathie

Die Osteopathie ist ein aus den U.S.A stammendes komplementärmedizinisches Diagnose- und Behandlungskonzept und wird in den meisten europäischen Staaten zur Alternativmedizin gerechnet. In den USA gibt es allerdings eine Arztausbildung osteopathic medicine, bei der die alternativmedizinische Osteopathie aber nur einen geringen Teil ausmacht und die sich ansonsten an der wissenschaftlichen Medizin orientiert. Das überwiegend manuelle Behandlungskonzept geht auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still zurück, der Störungen und Bewegungseinschränkungen der Faszien und Gelenke beschrieb, die Symptome auch an anderen Organen und Körperregionen auslösen könnten.

In Österreich und Deutschland sind Kreuzschmerzen und Hexenschuss, akut oder chronisch, Ischias, Hüftleiden, steifer Hals, Schulterschmerzen, Beschwerden bei Bandscheibenvorfällen und Gelenksabnützungen, Muskelbeschwerden und Verspannungen, Kopfschmerzen, Sportverletzungen, Knie und Hüftschmerzen, verschobene Wirbel etc. die wichtigsten Anwendungsgebiete. Der osteopathische Therapeut arbeitet ausschließlich mit den Händen. Nach sorgfältiger Untersuchung werden in einer oder mehreren Behandlungen blockierte Wirbel oder Gelenke gelöst, verspannte Muskel und Bänder gedehnt, und der natürliche Fluß der Bewegung wieder in Gang gesetzt.

Dadurch wird eine Verbesserung der Funktion erreicht, eine Besserung der Krankheitsymptome und der Schmerzen ist die Folge. Die Behandlungen selbst werden vom Patienten im allgemeinen als sehr angenehm empfunden.

Die guten Ergebnisse, auch bei lange bestehenden oder sehr schmerzhaften Zuständen, sind der Grund für die zunehmende Verbreitung der Osteopathie. Patienten, die auf der Suche nach einer ganzheitlichen, den individuellen Bedürfnissen angepassten Behandlungsmethode sind, werden mit dem Gang zum Osteopathen bestens beraten sein. Für die von der Osteopathie angenommene Anregung der Selbstheilungskräfte durch eine Stimulation des Bindegewebes gibt es allerdings noch keinen wissenschaftlichen Nachweis.

Verfasser:
Dr. Peter Franek-Oppolzer
Facharzt für Physikalische Medizin Osteopathie-Manuelle Medizin
1190 Wien Billrothstr. 37; Tel: 367 04 74
E-Mail: dr.franek@chello.at

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Gesund Gelenke – die besten Tipps für mehr Geschmeidigkeit
– Österreichische Gesellschaft für Osteopathie
– Wiener Schule für Osteopathie
– Heilen mit Händen (NZZ online)
– Die Osteopathie – Deutsche Paracelsus Schulen