1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 Sterne von 5)
Chickenboats | Rezept

Chickenboats | Rezept

Chickenboats

Zutaten (4 Portionen):

  • 4 Sandwiches-Brötchen
  • 150 g Stangensellerie
  • 1 Apfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 g Poulet-Geschnetzeltes, fixfertig mariniert
Diesen Artikel drucken


Chickenboats

1. Selleriestangen wenn nötig abfädeln, dann in feine Scheibchen schneiden.

2. Den Apfel halbieren, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

3. Die Zwiebel fein hacken.

4. Eine beschichtete Bratpfanne erhitzen.

5. Das Poulet-Geschnetzelte locker hineingeben und unter zeitweiligem Wenden anbraten.

6. Zwiebel, Stangensellerie und Apfel beifügen und unter Wenden mitdünsten. Vom Herd nehmen.

7. Bei den Sandwichbrötchen oben einen Längskeil herausschneiden. Die Brotboote etwas auseinanderdrücken. Das Geschnetzelte bergartig einfüllen und den Deckel daraufsetzen. Sofort geniessen.

Getränketipp: (alkoholfreies) Bier

4 Portionen, Zubereitung ca.15 Minuten
Brennwert pro Portion ca: 310 kcal/1295 kJ

Linktipps:

– Rezept: Chinakohl mit Ananas und Speck
– Rezept: Geschnetzelte Putenbrust mit Ananas
– Rezept: Ananas Chili
– Rezept: Gegrillte Rosmarin-Garnelen mit Knoblauch
– Rezept: Orecchiette mit Brokkoli und gebratenen Sardinen
– Rezept: Seesaiblingfilet mit grünem Spargel und Waldkerbelsalz
– Rezept: Feuriger Avocado Dip

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Schlank im Schlaf - das Kochbuch

Schlank im Schlaf – Das Kochbuch: 150 Insulin-Trennkost-Rezepte
für morgens, mittags, abends (Broschiert)

Das Ernährungskonzept, nach dem das Schlank-im-Schlaf-Programm funktioniert, heißt Insulin-Trennkost. Insulin-Trennkost bedeutet essen nach der Bio-Uhr: Morgens sorgen Kohlenhydrate für einen Warmstart in den Tag. Mittags gibt es Mischkost und abends hauptsächlich Eiweiß und Vitamine.

So schaltet der Körper nachts auf Fettabbau und man nimmt im Schlaf ab. Der Vorteil: Man muss weder Kalorien noch Punkte zählen. Wichtig ist vielmehr, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen. Der Nachteil (für alle, die gern snacken): Zwischen den drei Hauptmalzeiten gibt es mindestens fünf Stunden nichts. Diese Pausen sind nötig, damit der Insulinspiegel nach dem Essen wieder absinken kann.

Kundenrezension: „Es funktioniert wirklich: einleuchtende Methode, super erklärt – tolle Rezepte!“

Diesen Artikel drucken
Anastasia Lopez