1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Steckerlfisch | Rezept

Steckerlfisch | Rezept

Steckerlfisch

Zutaten für 4 Portionen

  • 1/2 Stück Zitrone
  • etwas Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Stück Makrelen (küchenfertig)
  • 4 lange Holzspieße



Steckerlfisch – Zubereitung:

1. Fische unter kaltem Wasser gut abspülen, abtropfen lassen und dann innen mit Zitronensaft beträufeln.

2. Innen und außen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Danach in Alufolie wickeln und an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

3. Dann die Haut der Makrelen auf beiden Seiten mit gut scharfem Messer ca. 4 x quer einschneiden. Fische auf Holzspieße (alternativ gehen auch Eisenspieße) stecken und über dem Feuer oder Holzkohlengrill grillen lassen. Für ein ganz besonderes Aroma können während des Grillens feste Kräuterzweige und Birkenäste in die Glut gestreut werden.

4. Fische von Zeit zu Zeit vorsichtig drehen, damit alle Seiten gleich knusprig werden. Sobald das Fleisch weiß und die Haut knusprig ist, ist der Fisch fertig.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Tipp: Klassisch werden die Steckerlfische puristisch mit einer aufgeschnittenen Zitrone und frischem, knusprig-saftigem Schwarzbrot serviert. In Österreich und Teilen Süddeutschlands werden gerne Makrelen für die Zubereitung als Steckerlfisch genommen. Aufgrund des fetten Fleisches sind sie ein hervorragender Geschmacksträger und nehmen auch die Räucheraromen über dem offenen Grill gut auf. Grundsätzlich sind aber auch andere Weißfische – etwa Rotaugen, Näslinge, Brachsen, Barben, Reinanken und Forellen – gut geeignet.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten

Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten
(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: „Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Gegrillte Goldbrasse mit Kräuterfülle
– Rezept: Gegrillter Red Snapper
– Rezept Gegrillte Hummerschwänze
– Fisch-Einkaufsratgeber: Fischkauf richtig gemacht
– Rezepte: Fisch & Meeresfrüchte