1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,64 Sterne von 5)
Foodblog „Alpenkoch“ –  Köstlichkeiten aus der Alpenküche

Foodblog „Alpenkoch“ – Köstlichkeiten aus der Alpenküche

Foodblog Alpenkoch

Einfach und deftig? Alpenküche bietet weit mehr als das, wenngleich in den Bergregionen früher tatsächlich nicht viel mehr als Milch, Käse, Kräuter und Brot verfügbar waren. Not macht erfinderisch und Mangel kreativ. Das beweisen Anna und Antonio Husar, die mit ihrem Blog „Alpenkoch“ aufzeigen, welch Vielfalt die Küche der Alpenregionen hervorgebracht hat. Dafür gab’s beim AMA Food Blog Award 2015 den Publikumspreis. Offen bleibt die Frage: gibt’s denn überhaupt eine „Alpenküche“?



Es scheint ein klein wenig dem Konzept von Red Bull’s Servus-TV entlehnt, wie sich die Betreiber des Alpenkoch-Food Blogs positionieren: auch der kleine Privatsender widmet sich der Kulturregion Alpen-Donau-Adria-Raum. Doch was haben die Alpenländer Italien, Österreich, Schweiz und Deutschland außer den Alpen tatsächlich gemein? Kulinarisch scheint es Parallelen zu geben, zumindest wenn es nach den Betreibern von Alpenkoch.com geht.


Alpenkoch ist international – Kulinarisches rund um die Alpen

Die Website Alpenkoch wurde 2014 gestartet und widmet sich Kulinarischem aus der gesamten Alpenregion – und das in drei Sprachen. Wer da nun an italienisch, französisch und deutsch denkt, liegt aber falsch. Die Seite ist internationaler und ins Englische und auch ins Russische – incl. cyrillischer Schrift – übersetzt.

Der Blog ist mehr als ein reiner Foodblog – es ist ein Genussblog im besten Wortsinn. Anna und Antonio bieten Rezepte aus der gesamten Alpenregion, empfehlen Lokale mit typischer Alpenküche und organisieren kulinarische Genussreisen in der Region. Geplant sind auch der Ausbau der Vermarktung typischer Alpenprodukte , sowie ein regionales Kochbuch – und das in russischer Sprache!

Alpenkoch.at bietet einen Onlineshop, Rezepte, Genussreisen, Lokaltipps, tolle Fotos und hat auch einen Partnerbereich, in dem Betriebe, die typisch für die Alpenregion sind, Ihre Produkte präsentieren.

Der Rezeptbereich unterteilt sich in die Kategorien:

  • Frühstück
  • Brot
  • Kuchen
  • Vorspeise
  • Suppe
  • Hauptspeise
  • Beilage
  • Süße Mehlspeise
  • Dessert
  • Getränke
  • Sonstiges

Gut zu wissen: in der Kategorie ‚Kuchen‘ finden sich ausschließlich salzige Angebote, wie z.B. Gemüsekuchen oder Sauerkrautstrudel; wer süße Kuchen sucht, muss zu ’süße Mehlspeisen‘ klicken. Ansonsten finden sich Gerichte wie Kärtner Reindling, Tiroler Erdäpfelsuppe, Pasta mit Lammragout, Zitronenrisotto mit Wildspargel sowie ausgezeichnete Fischgerichte – von einfach bis raffiniert, hier wird jeder Gusto fündig!

Wiener Küche ist nicht österreichische Küche!

„Nachdem wir durch alle Bundesländer Österreichs gereist sind, haben wir verstanden, wie falsch manche Leute liegen, wenn sie die Wiener Küche mit der österreichischen gleichsetzen“, so Anna und Antonio in ‚über uns‘. Später wurde dann der Horizont auch noch über die Grenzen Österreichs hinaus erweitert – die gesamte Alpenregion geriet ins kulinarische Blickfeld. Die Küche Österreichs, der Schweiz und einiger Regionen Italiens, Frankreichs und Deutschlands sind Thema in ‚Alpenkoch‘.


Alpenküche – kulinarische Alpenregion und ein bisschen weiter

Reisen ist essentiell, wenn man die Alpenregion beschreiben möchte; Leute und ihre kulinarischen Traditionen kennenzulernen, ist Voraussetzung für einen gelungenen Blog. Innovatives steht ebenso im Mittelpunkt, wie Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Den beiden Bloggern macht es Freude, die Herstellung von Produkten aus der Region zu beschreiben und neue Horizonte zu entdecken und Ideen zu vermitteln!

In der Rubrik ‚Lokale‘ findet man italienische, schweizerische und österreichische Empfehlungen, in Österreich selbst bisher Restaurants in den Bundesländerm Steiermark, Salzburg, Vorarlberg – und Wien. Dass der Begriff ‚Alpenregion‘ hier also nicht zu eng gefasst wird, freut uns als Wiener sehr – wäre ja auch schade, wenn gerade der Wiener Küche kein gebührender Platz eingeräumt würde – Alpen jetzt hin oder her:-).


Das Projekt ‚Alpenkoch‘ – mehr als „nur“ ein Foodblog

Food-Fotografie ist das spezielle Steckenpferd der beiden. Sie sind neugierig darauf, altes neu kennen zu lernen, und neue Kompositionen zu erfinden um nicht nur das Aussehen vom Gericht sondern auch den Geschmack zu vermitteln. Seit einiger Zeit schreiben und fotografieren die Husars für internationale Magazine, Restaurants und Lebensmittelgeschäfte.

„Kochen ist für uns ein unvergleichliches Vergnügen und das ist der Grund warum wir nach jedem Rezept Ihnen nur eine Sache wünschen – Genießen Sie es!“. Nun, diesem Schlussstatement der Blogger ist wohl nichts mehr hinzuzufügen – außer einem kurzes Interview…

Persönliche Fragen rund ums Essen

gesund.co.at: Wie seit Ihr zum bloggen gekommen?

Alpenkoch: Zum Bloggen sind wir durch unsere Liebe zum guten Essen gekommen. Geschichte über traditionelle Gerichte und Lebensmittel als auch Genussreisen wollten wir unbedingt mit anderen teilen.

gesund.co.at: Was unterscheidet Euren Blog von anderen Blogs? Worauf legst Ihr besonderen Wert?

Alpenkoch: Unser Blog folgt im Vergleich zu vielen anderen keinen neuen Trends was Essen betrifft. Wir wollen, dass die traditionelle Alpenküche zurück auf die Tische der Leute kommt und dass Wissen, das über Jahrhunderte gesammelt wurde nicht verloren geht.

gesund.co.at: Was ist Euer Lieblingsrezept?

Alpenkoch: Auch wenn es schwer ist ein Rezept aus der Vielfalt der Alpenküche zu nennen, würden wir bei Agnolotti bleiben. Das ist eine piemontesische Pastasorte die unterschiedlich gefüllt werden kann.

Gesund.co.at: Euer Lieblingsbuch rund ums ‚kulinarische‘?

Alpenkoch: 3-Serie von Peter Peter zur Kulturgeschichte der österreichischen/deutschen und italienischen Küche

gesund.co.at: Dein Lieblingsfilm rund ums ‚kulinarische‘?

Alpenkoch: Bella Martha“ von Sandra Nettelbeck

Linktipps:

– Alpenkoch
– Little City – Valerias Reise & Foodblog
– Foodblog – was ist das?
– Saisonkalender
– Schmankerl und Delikatessen