Knackiger Wurstsalat mit Käse | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 Sterne von 5)

Knackiger Wurstsalat mit Käse

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 4 Knacker
  • 200 g Emmentaler oder Gouda
  • 3 Stk. Paprika (rot,gelb und grün)
  • 6 Stk. Paradeiser
  • 4 Stk. Essiggurken
  • 1 Stk. Zwiebel (weiß oder rot, mittelgroß)
  • 1 EL Schnittlauchröllchen (oder auch Petersil)

Für die Marinade:

  • 4 EL Essig
  • 4 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 1 TL Estragonsenf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Pfeffer, frisch aus der Mühle

Österreichischer Wurstsalat mit Knacker

In Österreich – jedenfalls ab Salzburg ostwärts – beinhaltet der klassische Wurstsalat mit Käse unbedingt eine Knackwurst, kurz: Knacker. Die unterscheidet sich von der Wurst selben Namens in Deutschland ganz wesentlich. Eine Knacker ist eine kurze, dicke kranzförmige Brühwurst, die zu 120 bis 150 Gramm abgebunden oder abgeklippt wird. Sie besteht aus sehr feinem Brät (klassisch sind enthalten 49 Prozent Rind- und/oder Schweinefleisch, 18 Prozent Speck, Kartoffelstärke und Wasser (in der Zubereitung zumeist in Eisform).


Die Knacker ähnelt vom fein gekuttertem Brät (also der Wursfülle) sehr der klassischen Extrawurst bzw. auch der Frankfurter und Pariser, wird allerdings jedenfalls geräuchert. Wenn im Naturdarm (Rind) abgefüllt, erfolgt die Räucherung jedenfalls vor dem Brühen, bei rauch- und wasserdampfdurchlässigen Kunstdärmen kann die Räucherung auch nach dem Brühen erfolgen. Da für die Wurstmasse bei der Knacker zumeist Fleisch der 2. Qualität verwendet wird, ist sie günstig in der Herstellung und vielseitig in der Anwendung.

Sie eignet sich perfekt für Wurstsalat, saure Wurst, kann aber auch der Länge nach halbiert und an den Rändern leicht eingeschnitten, der Länge nach halbiert und an den Rändern leicht eingeschnitten, in der Pfanne gebraten, oder am Holzkohlegrill gegrillt werden. Industrielle Knacker enthalten oft Nitritpökelsalz, Phosphate und Citrate (PUR). Zumindest auf letztere und auf Geschmacksverstärker, Stabilisatoren und „Aromen“ sollte aber verzichtet werden.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Kartoffel-Gurken-Salat
– Rezept: Gefüllte Paradeiser vegetarisch
– Rezept: Hirtensalat mit Gartenkresse
– Rezept: Gefüllter Schweinebauch
– Hausmannskost Rezepte
– Lebensmittel: Extrawurst, Knacker (Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus)