CBD Salbe bei Gelenkschmerzen – hilft sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,82 Sterne von 5)
CBD Salbe bei Gelenkschmerzen – hilft sie?

Fotocredit: Foto von R+R Medicinals auf Unsplash

Gelenkschmerzen führen zu einem hohen Leidensdruck und mitunter schweren körperlichen Beeinträchtigungen. Betroffene neigen dazu, Bewegungen zu vermeiden und tragen damit zur fortschreitenden Immobilität bei.

An dieser Stelle setzt ein Teufelskreislauf ein, denn Gelenke, die nicht mehr genutzt werden, verkümmern mit der Zeit und werden noch anfälliger für Verletzungen aller Art.

CBD Salbe bei Gelenkschmerzen – Artikelübersicht:

Hinzu kommt eine psychische Dimension, denn wenn die Krankheit in den Gedanken und Gefühlen einen großen Raum einnimmt, dann dominiert sie das eigene Leben und die Reizschwelle für das Schmerzempfinden sinkt.
Kann CBD äußerlich angewendet als Salbe – quasi als alternativer Ansatz zu schulmedizinischen Mitteln – diesen Teufelskreislauf durchbrechen? Halten die Produkte wissenschaftlich, was das Marketing verspricht?

Im Alter neigen Gelenkschmerzen zur Chronifizierung

Die Ausgangslage: 45 % aller Österreicher über 45 Jahren leiden unter Gelenkschmerzen. Überwiegend handelt es sich um eine Alterserkrankung. Zwar leiden auch jüngere Menschen aufgrund einer extremen Beanspruchung ihrer Gelenke zuweilen unter Gelenkschmerzen.

Diese sind allerdings zunächst akuter Natur und sollten nach erfolgreicher Behandlung abklingen. Im Alter neigen akute Gelenkschmerzen allerdings zur Chronifizierung und Progredienz.

Arthritis und Arthrose: der böse Zwilling

Mit Abstand die häufigsten Vertreter von chronischen Gelenkschmerzen sind Arthrose und Arthritis. Bei der Arthrose handelt es sich um einen fortschreitenden Gelenkverschleiß durch Belastungen, die immer weniger toleriert werden, weil die Gelenkknorpel im Alter an Festigkeit verlieren.

Arthritis ist wiederum die Krankheit, die im Volksmund Rheuma genannt wird, Ärzte sprechen auch von der rheumatoiden Arthritis. Im Gegensatz zur Arthrose sind nicht Abnutzungserscheinungen die Ursache der Gelenkschmerzen, sondern Entzündungen.

Therapie: Die Lage ist kompliziert

Obwohl die Schulmedizin viele Therapien gegen Gelenkschmerzen kennt, ist das Medikament, das eine Garantie auf eine schnelle Heilung gibt, noch nicht erfunden.

Speziell bei Arthrose sieht die Lage fast hoffnungslos aus, denn die evidenzbasierten Medikamente können den Krankheitsverlauf nur aufhalten, aber nicht umkehren.

Eine Arthritis bietet zwar realistische Optionen auf Heilung. Hier sind Patienten aber auf ein schnelles Anschlagen der Therapien angewiesen, denn je länger die Entzündungen Schaden in Knochen, Sehnen, Muskeln und Gelenken verursachen, desto höher ist das Risiko für bleibende Schäden.

Im Extremfall drohen eine dauerhafte Steifheit und Bewegungsunfähigkeit.

Kann CBD helfen?

Besonders Patienten, bei denen die offiziellen Behandlungsverfahren nur unzureichend wirken, erhoffen sich aus naheliegenden Gründen eine Verbesserung ihrer Situation.

Mit dem Wirkstoff Cannabinidiol (CBD) durchgeführte Studien² zeigen vor allem bei Arthritis ein ermutigendes Bild. Zwar verbietet sich CBD als Monotherapie vor allem bei schweren und mittelgradigen Gelenkschmerzen, weil dem Cannabinidiol dafür die entsprechende Potenz fehlt. Als ergänzende Therapie eignet sich CBD gegen Gelenkschmerzen allerdings gut.

Die Wirkung von CBD gegen Gelenkschmerzen

Immer mehr Experten verweisen auf ein ganzes Bündel an Gründen für den Nutzen von CBD bei Gelenkschmerzen. Sie zeigen auf die Interaktion von CBD mit dem Endocannabinoid-System (ECS). Das ECS ist unter anderem für die Schmerzregulation zuständig, steuert zudem aber auch Entzündungsprozesse. Wissenschaftler sehen unteranderem in dieser Interaktion die Ursache dafür, dass Cannabinoide bei Gelenkschmerzen positiv einwirken können.

Laboruntersuchungen brachten jedenfalls ans Licht, dass Personen mit genügend Cannabinoiden in den Nerven eine höhere Schwelle für das Schmerzempfinden aufweisen.

Speziell bei Arthritis kommen die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD ins Spiel. Diese Fähigkeit gehört zu den größten Stärken von CBD, weil es Entzündungen an unterschiedlichsten Stellen bekämpfen kann. Andere Experten sprechen davon, dass CBD das Schmerzgedächtnis löschen kann, um zu verhindern, dass aus akuten chronische Schmerzen werden.

Kann CBD Salbe bei Gelenkschmerzen nun helfen? Die Annahmen verdichten sich, dass Cannabinoide wie CBD in topischer Form, also als Salbe oder Creme zur äußerlichen Anwendung, gut geeignet sind um die Wirkstoffe über die Haut zu übertragen.

Die Salbe wird einfach auf die Haut aufgetragen, der Wirkstoff kann nun Rezeptoren des ECS beeinflussen, die direkt unter der Haut liegen, und so schnell seine Wirkung entfalten, und zwar genau dort, wo sich die Problemherde befinden. In Kombination mit einem CBD Öl oder CBD Kapseln können Betroffene von einer gezielten und ganzheitlichen Wirkung profitieren.

Achtung: Oftmals werden CBD-Salben – je nach Anwendungsbereich – weitere Wirk- und Duftstoffe (etwa Cayennepfeffer, Pfefferminze, Jojoba, Lavendel) oder Feuchtigkeitsspender zugesetzt, deshalb ist in diesem Zusammenhang unbedingt auf Verträglichkeit zu achten, um Hautirritationen oder allergische Reaktionen auszuschließen.

Verbesserung des Wohlbefindens

Ein weiterer Faktor für das Schmerzempfinden ist nämlich der eigene Umgang mit ihnen. Anders als viele meinen, sind Schmerzen nicht nur das Resultat quantifizierbarer Reize, sondern auch der eigenen Einstellung.

Dass CBD auch die Einstellungen gegenüber Schmerzen positiv beeinflussen kann, dies hängt mit der Bildung zahlreicher Glückshormone zusammen. Generell haben Konsumenten realistische Chancen, durch eine entsprechende Medikation ruhiger, ausgeglichener, gelassener und positiver gestimmt zu werden.

Dies sind jedenfalls gute Voraussetzungen für einen besseren Umgang mit dem Schmerz, der so an Bedrohung und Intensität verliert.

—————–

Quellen:

¹ Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis (D.C. Hammell, L.P. Zhang et al. in Eur J Pain. 2016 Jul; 20(6): 936–948.) PMID: 26517407
² CBD for chronic pain: The science doesn’t match the marketing (health.harvard.edu – Harvard Health Publishing is the consumer health education division of Harvard Medical School)
¹ CBD Salbe: Anwendung und Wirkungen

Fotohinweis: Bild von R+R Medicinals auf Unsplash

Linktipps

– Physiotherapie – was ist das?
– Phytopharmazie: von der Heilkraft der Pflanzen
– Entzündliches Rheuma | Experteninterview
– Gesunde Gelenke – die besten Tipps für mehr Geschmeidigkeit
– CBD in Österreich – die rechtliche Lage beim Bezug von Cannabidiol
– Cannabidiol-Öl: Hanföl als Mittel gegen zahlreiche Krankheiten

Das könnte Sie auch interessieren …