Heiserkeit: Tipps und Tricks im Falle des Falles

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 Sterne von 5)

eiserkeit

Gereizte oder geschwollene Stimmbänder als Folge einer Erkältung, Bronchitis, Überlastung, Wucherungen, Kehlkopfverletzung oder Nervenerkrankungen. Die besten Tipps bei Heiserkeit (Dysphonie) und die wichtigsten Infos über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten!

  • Bewusst leises Sprechen verschlimmert die Heiserkeit nur. Besser versuchen, wie gewohnt zu sprechen.
  • Kamille als Inhalation angewendet oder als Tee
  • Salbei, Isländisch Moos, Schlüsselblume, Spitzwegerich und Fenchel zu gleichen Teilen mischen (2 TL), mit heißem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, abseihen. Dreimal am Tag eine Tasse.
  • Einmal am Tag ein Wechselbad mit Thymian (hilft gegen Entzündungen): Thymian ins heiße Wasser, Füße oder Arme drei Minuten baden, dann in kaltes Wasser nochmals drei Minuten heiß baden, abschließend wieder kaltes Wasser anwenden.
  • Gurgeln Sie mit Salbeitee oder verteilen Sie eine Packung Topfen (Zimmertemperatur) auf ein Tuch und legen Sie dieses auf den Hals. 2 Stunden einwirken lassen.
  • Mehrmals am Tag 1/4 l warme Milch mit 2 EL Honig trinken.
  • Malventee wirkt schleimlösend, reizlindernd und beruhigend. 1 EL getrocknete Blüten oder die doppelte Menge Blätter mit einer Tasse heißem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen, abseihen. Vier- bis fünfmal am Tag eine Tasse.

Nur heiser oder ernsthaft krank?

Ein heiserer Patient kann einfach nur erkältet sein, aber es können sich auch schwere Erkrankungen hinter dem Symptom verbergen. An folgendes sollte man denken:

  • akute oder chronische Laryngitis
  • Stimmüberlastung (Sänger, Lehrer, Redner)
  • Kehlkopftrauma (Prellung, Würgen, Inhalation von Noxen)
  • nach Operationen durch Intubation
  • Tumoren (Polypen, Malignome)
  • neurologische Ursachen (N. recurrens, N. vagus)
  • Medikamente (ACE-Hemmer, Kortison)
  • gastroösophagealer Reflux
  • Rheuma (durch Beteiligung von Gelenken im Kehlkopfbereich)
  • Stimmband-Hämatom, etwa bei Thrombolyse (selten)

Jede Heiserkeit, die länger als drei Wochen anhält, muss HNO-ärztlich abgeklärt werden.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Was tun gegen die Erkältung ?
– Grippe-Infos
– Hausmittel bei Erkältung und Schnupfen
– Heilpflanzen gegen Erkältung
– Spitzwegerich | Heilpflanzenlexikon

Das könnte Sie auch interessieren...