Tag 44 – aktuelle News für die Wirtschaft | Di. 28.4.20

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Hier der vierundvierzigste Eintrag in unserem Corona Quarantäne Tipps Tagebuch.

Die Wirtschaftskammer bietet regelmäßig die Top-Infos zur Coronakrise, wir möchten die wichtigsten davon an dieser Stelle ebenfalls kommunizieren.

Besonderer Schutz von Risikogruppen

Die Bundesregierung stellt klar, welche Risikogruppen Anspruch auf Dienstfreistellung samt Entgeltfortzahlung haben. Es gilt folgender Stufenplan:

  • Es ist zu prüfen, ob es möglich ist, besondere Vorkehrungen am Arbeitsplatz im Betrieb umzusetzen.
  • Dort, wo das nicht möglich ist, ist die Arbeit von zuhause zu erledigen.
  • Wenn auch das nicht realisierbar ist, greift die völlige Freistellung von der Arbeitsleistung. Außerdem würden die Lohnkosten zur Gänze (inklusive der Lohnnebenkosten) von der Sozialversicherung ersetzt.

>> Infos zum besonderen Schutz von Covid-19 Risikogruppen

Wien fördert kleine Betriebe beim Aufbau von Webshops

Die Stadt Wien fördert den Auf- bzw. Ausbau von Webshops. Maximal 10.000 Euro gibt es pro Firma für entsprechende Investitionen. Insgesamt ist die Förderaktion “Wien Online” mit 15 Millionen Euro dotiert. Die Förderquote beträgt 75 Prozent. Unterstützt werden etwa Ausgaben, die von Verpackung und Versand über die Programmierung von Webshops bis zu Beratungsdienstleistungen reichen. Abgewickelt wird die Webshop-Unterstützung über die Wirtschaftsagentur. Die Förderung betrifft den Auf- und Ausbau von Onlineshopsystemen in Klein- und Kleinstunternehmen der Bereiche Nahversorgung und Kreativwirtschaft in Wien.

>> Förderung des Auf- und Ausbaues von Onlineshopsystemen (Wirtschaftsagentur Wien)

>> Online Förderantrag

Ausweitung beim Härtefallfonds

Beim Härtefall-Fonds blieben bisher bestimmte betriebliche Sondersituationen unberücksichtigt. Viele UnternehmerInnen haben bei uns und in den Bundesländern ihre Anliegen eingebracht. Nun konnten praxisnahe Änderungen erreicht werden:

  • Erweiterung des Betrachtungszeitraums
  • Einführung einer Mindestförderhöhe
  • Antrag trotz Familienhärteausgleich möglich
  • Versicherungsleistungen sind kein Ausschlusskriterium

>> So wird Ihr Zuschuss berechnet


>> Antworten auf die häufigsten Fragen zur zweiten Phase


>> Förderrichtlinien für die zweite Phase

Beschaffung von Schutzmasken

Die Wirtschaftskammer Österreich hat eine Plattform zur Beschaffung von Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS) eingerichtet. Aktuell können pro Betrieb und Woche maximal 4.000 Stück zum Selbstkostenpreis von 0,99 Euro pro Stück bestellt werden. Umsatzsteuer wird dabei keine verrechnet. Die Lieferung erfolgt frei Haus im Gebinde zu jeweils 50 Stück. hinweis: die Bestellung ist derzeit nur für Betriebe möglich, die geöffnet sind und direkten Kundenkontakt haben.

>> Infos zum Bezug von Schutzmasken

Wir wünschen viel Durchhaltevermögen & prompte Bearbeitung ihrer Anliegen! Bleiben Sie gesund.

⭐⭐⭐

Linktipps

– Corona Quarantäne & Lockdown Tagebuch
– Hilfe für Unternehmen (1) | Coronavirus Tagebuch
– Hilfe für Unternehmen (2) | Coronavirus Tagebuch
– Schrittweise Öffnung von Geschäften | Coronavirus Tagebuch
– Corona Pandemie – alles nur Panikmache?

Das könnte Sie auch interessieren …