Di, 16.01.2018

Seite 5 von 6123456
Nasenpolypen

Nasenpolypen

Nasenpolypen sind gutartige, verzweigte Schleimhautgeschwülste der Nasennebenhöhlen. Die Polypen wachsen oft aus den Nebenhöhlen in die Haupthöhle.

Othämatom, Otserom, Trommelfellverletzung

Othämatom, Otserom

Bei einem Otserom sammelt sich Blut zwischen Knorpel und Knorpelhaut der Ohrmuschel. Hämatom bedeutet nichts anderes als Bluterguss. Die Ursache eines Othämatoms ist in aller Regel eine stumpfe Gewalteinwirkung, beispielsweise...

Trommelfellperforation

Trommelfellperforation

Bei einer Trommelfellperforation handelt es sich um eine mechanische Verletzung des Trommelfells. Zu den möglichen Gefahrenquellen zählen die unsachgemäße Verwendung von Wattestäbchen beim Reinigen der Ohren oder indirekte Gewalteinwirkung wie...

Akustikus-Neurinom GNU-free

Akustikusneurinom

Wird auch als Schwannom oder Neurom bezeichnet und ist eine gutartige Geschwulst, die sich am Hör- und Gleichgewichtsnerv bilden kann. Der Tumor drückt mit der Zeit auf den Nerv, wodurch...

Cholesteatom

Cholesteatom

Ist eine chronische Knocheneiterung von Gehörgang und Trommelfell. Zellen des äußeren Gehörgangs gelangen durch das Trommelfell ins Mittelohr. Der äußere Gehörgang ist mit bestimmten Zellen, den so genannten Plattenepithelzellen ausgekleidet,...

Drehschwindel

Menière-Krankheit (Drehschwindel)

… oder auch Morbus Menière, ist durch ein Druckgefühl im Ohr, Drehschwindel mit Erbrechen und zunehmende Schwerhörigkeit des betroffenen Ohres charakterisiert. Die Erkrankung hat ihre Ursache in einer vermehrten Flüssigkeitsbildung...

Seite 5 von 6123456