Xanthium | Heilpflanzenlexikon

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Xanthium, Spitzklette, Heilkräuter

Xanthium strumarium, auch „Gewöhnliche Spitzklette“ genannt, ist eine einjährige Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Der Name Xanthium leitet sich vom griechischen Wort xanthos ab und bedeutet gelb. Dies bezieht sich darauf, dass in früheren Zeiten aus den Blättern des Xanthiums gelber Farbstoff gewonnen wurde.

Xanthium strumarium ist eine Klettenart, seine Stängel sind behaart, die Blätter dreieckig und die Blüten wie kleine Kletten. Diese bleiben aufgrund ihres Kletteffekts an vorbeistreifenden Tieren hängen, wodurch sich die Pflanze verbreitet.

Xanthium strumarium ist leicht giftig und kann bei Berührung Ausschläge verursachen. Es wirkt antibakteriell und fungizid, von einer Selbstbehandlung mit Xanthium strumarium wird aber aufgrund seiner Giftigkeit abgeraten.

Kenndaten

  • Wissenschaftlicher Name: Xanthium strumarium
  • Familie: Korbblütler (Asteraceae)
  • Wuchshöhe: bis zu 2 m
  • Farbe der Blüten: Grün
  • Sammelzeit: Juli bis Oktober
  • Vorkommen: Europa, Westasien
  • Standorte: reichhaltige, schwere Böden
  • verwendete Pflanzenteile: Blätter

Synonyme

Spitzklette

Wirksame Inhaltsstoffe

Carboxyatractylosid, Kaffeesäure, Tannine, Xanthin

Heilwirkung und Anwendungsgebiete

Xanthium wirkt antibakteriell und fungizid.

Dosierung und Anwendung

Xanthium ist leicht giftig und sollte deshalb nicht selbst angewandt werden.

Warnhinweise

  • Der Hautkontakt mit Xanthium strumarium kann Hautausschläge verursachen.
  • Die Pflanze ist leicht giftig, daher ist von einer Selbstbehandlung mit Xanthium strumarium abzuraten.

Wichtiger Hinweis: Allfällige in diesem Artikel angeführte mögliche Heilwirkungen von Pflanzen und Zubereitungen sind nicht als ärztliche Handlungsempfehlungen zu verstehen und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Linktipps

– Zistrose | Heilpflanzenlexikon
– Schöllkraut | Heilpflanzenlexikon
– Vorsicht vor giftigen Pflanzen
– Heilpflanzenlexikon – Index

Das könnte Dich auch interessieren …