Private Corona-Antigentests offiziell für den Hausgebrauch zugelassen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Bewertungen, Durchschnitt: 3,35 Sterne von 5)
Private Corona-Antigentests für den Hausgebrauch

Fotocredit: AdobeStock | Herz As Media

Wirkungsvolle und einfach handhabbare Corona-Antigentests sind nun auch offiziell für den Hausgebrauch zugelassen und versprechen Erleichterung im Pandemie-Alltag.

Mithilfe der einfachen Tests kann künftig schnell Klarheit geschaffen werden und damit auch unkontrollierten Infektionen vorgebeugt werden. Mittlerweile sind Testkits sowohl als Spucktests, Lutschtests als auch Nasentests für den Hausgebrauch in Apotheken erhältlich.

Private Corona Antigentests – Artikelübersicht:

Offizielle Zulassung für private Antigentests

Der „Wohnzimmertest“ ist Realität – wirkungsvolles und regelmäßiges Testen auf COVID-19 wird ab sofort im wahrsten Sinne des Wortes zum „Kinderspiel“.

Am 28. Januar 2021 veröffentlichte das deutsche BASG (Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen) eine Liste mit den für den Heimgebrauch freigegebenen Antigen Schnelltests, darunter auch drei der Produkte von Medical United.

Ab sofort können damit die einfach handhabbaren COVID-19 Antigen Schnelltests, für die bis dato die Betreuung bzw. Begleitung durch medizinisches Fachpersonal vorgeschrieben war, auch offiziell von allen Österreich­erinnen und Österreichern selbstständig zuhause durchgeführt werden.

Die lange erwartete „nächste Schritt“ der wirkungsvollen COVID-19 Testung ist nun getan: Vor dem Besuch der Großeltern, vor dem Gang zur Schule, nach dem Einkauf oder der Fahrt in der U-Bahn kann rasch und einfach festgestellt werden, ob tatsächlich keine Infektion vorliegt.

Der Hersteller Medical United hat gleich mehrere Varianten der neuartigen Antigen­tests im Angebot: Einen Spucktest und einen Lutschtest, für die Medical United den exklusiven Vertrieb für Österreich hat, sowie einen kurzen Nasen-Abstrich-Test.

Medical United hat 300.000 dieser Tests auf Lager, fünf weitere Millionen Tests wurden bereits bestellt. Der Vertrieb erfolgt über Apotheken oder – bei Abnahme größerer Mengen durch Unternehmen, Spitäler oder Gemeinden – auch direkt im Großhandel beim Hersteller.

Hohe Zuverlässigkeit, einfache Handhabung

„Wir wissen, dass Antigentests eine Sensitivität von 95 % haben. Das bedeutet übersetzt, dass sie sehr verlässlich sind. Wenn man den jeweiligen Test exakt wie in der Anleitung beschrieben anwendet, ist ein sicheres und verlässliches Ergebnis zu erwarten.

Die Tests sind in ihrer Handhabung so einfach, dass sie zuhause bzw. an jedem beliebigen Ort angewendet werden können. Ich bin überzeugt, dass uns diese neuen Testmethoden, wie Antigen Spucktest und Lutschtest, noch eine ganze Weile im Alltag als wichtige Hilfsmittel begleiten werden“, so die Einschätzung des Experten, OA Dr. Fritz Firlinger, Leiter der Intensivstation und leitender Notarzt am Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz.

Sensitivität

Die Sensitivität eines Tests beschreibt den Anteil der Patientinnen und Patienten mit einer Infektion, die durch den Test richtig erkannt werden und ein positives Testergebnis erhalten. Die Sensitivität wird meist in % angegeben. Eine Sensitivität von 80% bedeutet, dass 80% der tatsächlich infizierten Personen als „positiv“ werden.

Spezifität

Die Spezifität eines Tests beschreibt den Anteil der Patientinnen und Patienten ohne Infektion, die durch den Test richtig erkannten werden und ein negatives Testergebnis erhalten. Die Spezifität wird ebenso in % angegeben. Eine Spezifität von 99% bedeutet, dass 99% der nicht-infizierten Personen als „negativ“ erkannt werden.

„Mit diesen neuartigen Testmethoden sind endlich rasche und zuverlässige Testungen auf einfache Art und Weise auch zuhause möglich. Die sichere Testung daheim wird damit zur Realität“, erklärt Michael Davidson, CEO des Testanbieters Medical United, eines familiengeführten Handelshauses für medizinische Produkte und Spezialprodukte im Bereich Schutzausrüstung, mit Sitz in Österreich.

Meldepflicht

Es besteht eine gesetzliche Meldeplicht für positive Testergebnisse von Antigen-Tests. Ein positiver Antigen-Test gilt als Covid-19-Verdachtsfall und muss an die Bezirksverwaltungsbehörde gemeldet werden.

Video: So wird der Nasen Abstrich Test durchgeführt

Beim Nasen Abstrich Test wird ein mitgeliefertes Wattestäbchen im vorderen Bereich beider Nasenlöcher je fünfmal gedreht. Das Stäbchen wird dann rund 20 Sekunden in eine Lösung getaucht. Danach werden 3 Tropfen der Lösung auf eine Testkassette aufgetragen; innerhalb von 15 Minuten liegt ein Ergebnis vor.

Video: So wird der Covid-19 Lutschtest durchgeführt

Der „Saliva SARS-CoV-2(2019-nCoV) Antigen Combined Test Kit (Nanocarbon Assay)” spürt mögliche N und S Proteine des COVID-19 Virus in der menschlichen Spucke auf und ist damit ebenfalls ein zuverlässiger Nachweis für eine allfällige Infektion.

Er enthält eine Fieberthermometer-ähnliche Testkassette, deren Spitze rund zwei Minuten lang mit ausreichend Speichel im Mund gelutscht wird. Danach wird die Testspitze mit dem Deckel verschlossen. In wenigen Minuten wird das Testergebnis angezeigt.

Video: So wird der COVID-19 Spucktest durchgeführt

Beim Original Spucktest, dem „Joinstar COVID-19 Spucktest“, müssen die Testpersonen nach kräftigem Husten ausreichend Sekret in ein Papiersäckchen spucken. Das Sekret wird dann auf einfache Art und Weise mit der mitgelieferten Pipette entnommen und mit einer Salzpufferlösung vermischt. Von dieser Lösung werden drei Tropfen auf die Testkassette aufgetragen; in maximal 15 Minuten liegt das Testergebnis vor.

Tests für alle Altersgruppen genehmigt

Alle drei Antigentests befinden sich auf der Liste der von der WHO (World Health Organization) empfohlenen COVID Diagnosemaßnahmen und sind beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zum direkten Erreger­nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 registriert.

Die Testverfahren sind für alle Altersgruppen geeignet, speziell natürlich auch für diejenigen Personen, denen ein Nasen-Rachen-Abstrich unangenehm ist (wie z.B. Kinder oder ältere Personen).

Achtung: nicht jeder Test wird von Behörden und Institutionen gleichermaßen anerkannt, einheitliche Regelungen dazu fehlen noch. Es gilt sich vorab zu informieren bzw. diese Tests nur für private Informationszwecke zu nutzen und bei geplanten Kontakten auf Nummer sicher zu gehen. Das Ergebnis ist immer nur eine Momentaufnahme.

(Stand: 2.2.21)

—————

Quellen:

¹ Antigen-Tests im Rahmen der Österreichischen Teststrategie SARS-CoV-2 (Sozialministerium.at PDF)
² Medical United Handelsunternehmen für medizinische Produkte

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Coronavirus: Antigentest liefert schnell, aber auch zuverlässig?
– Corona Test in Österreich – alle Infos auf einen Blick
– Corona-Cluster: mehr Infektionen innerhalb der Familie als außerhalb
– Laborwerte verstehen

Das könnte Sie auch interessieren …